„Celler Scene“

Wissen, was los ist ...

ANZEIGEN

BUCHBESPRECHUNGEN
Literatur-Liste



(Abb.: N. N.)


Alle Rezensionen von 1995 bis dato

Der Ausdruck in Klammern gibt jeweils den Jahrgang an, in dem Sie die Besprechung in der Übersicht finden, und ob es sich um das Genre „Belletristik (B)“ handelt oder um das Genre „Sachbuch (S)“. Die Sortierung erfolgt nach Buchtiteln.

0-9

  • „1.001 BĂĽcher, die Sie lesen sollten, bevor das Leben vorbei ist“ von Peter Boxall  (S 2007)
  • „1421 – Als China die Welt entdeckte“ von Gavin Menzies  (S 2005)
  • „40 Tage Nacht“ von Olivier Truc  (B 2015)

A

  • „Abgeschnitten“ von Sebastian Fitzek und Michael Tsokos  (B 2013)
  • „AbgrĂĽnde“ von Arnaldur IndriĂ°ason  (B 2011)
  • „Abrechnung“ von Petros Markaris  (B 2013)
  • „Abschied von Sansibar“ von Lukas Hartmann  (B 2014)
  • „Adama“ von Turki Al-Hamad  (B 2004)
  • „Adrenalin“ von Greg Iles  (B 2011)
  • „Ahnenland oder Die Suche nach der Seele meiner Familie“ von Boris Kálnoky  (S 2011)
  • „Albert Einstein“ von Albrecht Fölsing  (S 2005)
  • „Albert Hofmann und die Entdeckung des LSD“ von Mathias Broeckers und Roger Liggenstorfer  (S 2006)
  • „Alk“ von Simon Borowiak  (S 2006)
  • „Alle Wege fĂĽhren nach Morden“ von Christiane GĂĽth  (B 2013)
  • „Alles und noch mehr“ von Geoff Nicholson  (B 1998)
  • „Allmen und der rosa Diamant“ von Martin Suter  (B 2011)
  • „Allmen und die Libellen“ von Martin Suter  (B 2011)
  • „Als das Jahrhundert jung war“ von Dieter Franck  (S 1997)
  • „Alta Moda“ von Magdalena Nabb  (B 1999)
  • „Altes Wissen fĂĽr eine neue Zeit“ von Dr. rer. pol. Geseko von LĂĽpke  (S 2009)
  • „Altötting“ von Sobo Swobodnik  (B 2005)
  • „Am Freitag schwarz“ von Michael Sears  (B 2013)
  • „Amerikanisches FrĂĽhstĂĽck“ von Joe Coomer  (B 1999)
  • „An der schönen blauen Donau“ von Ludwig Bemelmans  (B 2007)
  • „Anarchie – Revolte – Spektakel“  (S 2009)
  • „Angst und Schrecken im Wahlkampf“ von Hunter S. Thomson  (S 2008)
  • „Anklage: Kindesmord“ von Angela Cannings und Megan Lloyd Davies  (S 2007)
  • „Anno 1076 – Die Schatten von Köln“ von Jörg Kastner  (S 2005)
  • „Antoine de Saint-ExupĂ©ry“ von Alain Vircondelet  (S 2013)
  • „Arena“ von Holly Jennings  (B 2017)
  • „Artgerechte Haltung eines Männchens – Erwerb, Erziehung, Entsorgung“ von Emma P.  (S 2011)
  • „Astrokrimis“ von von Thea Dorn, Uta Glaubitz und Lisa Kuppler (Hrsg.)  (B 2000)
  • „Astrologie – was ist das eigentlich?“ von Martin A. Banger  (S 2001)
  • „Atlas der Länder, die es nicht gibt“ von Nick Middleton  (S 2016)
  • „Attack – Unsichtbarer Feind“ von Douglas Preston und Lincoln Child  (B 2014)
  • „Auf der Suche nach Schrödinger's Katze“ von John Gribbin  (S 1997)
  • „Ausgebrannt“ von Andreas Eschbach  (S 2007)
  • „Ausgelöscht“ von Cody McFadyen  (B 2011)

B

  • „Bagdad Burning“ von Riverbend  (S 2006)
  • „Bakschisch“ von Esmahan Aykol  (B 2004)
  • „Balthasar's Vermächtnis“ von Charlotte Otter  (B 2013)
  • „Barry und die Boys“ von Daniel Hopsicker  (S 2005)
  • „Baumhäuser – Träume aus Holz in luftiger Höhe“ von Alain Laurens, Daniel Dufour und Ghislain Andre  (S 2008)
  • „Beef“ von Ruth L. Ozeki  (B 1998)
  • „Befremdliche Völker, seltsame Sitten“ von Evelyn Waugh  (S 2008)
  • „Bei Hitlers – Zimmermädchen Anna's Erinnerungen“ von Kurt Kuch und Anna Plaim  (S 2005)
  • „Beinarbeit“ von Katy Munger  (B 2001)
  • „Beweise, dass es böse ist“ von Donna Leon  (B 2005)
  • „Bis es dunkel wird“ von Kevin Brooks  (B 2013)
  • „Black Betty“ von Walter Mosley  (B 1999)
  • „Blätter von Bäumen“ von Susanne Fischer-Rizzi  (S 2007)
  • „Blutgesang“ von Julia Lange  (B 2019)
  • „Bluthunde“ von Don DeLilio  (B 2001)
  • „Blutige Steine“ von Donna Leon  (B 2006)
  • „Blutiger Engel“ von Kate Rhodes  (B 2014)
  • „Blutpreis“ von Jon Evans  (B 2007)
  • „Bombay – Maximum City“ von Suketu Mehta  (S 2007)
  • „Bookanizer – Jedes Date ein Bestseller!“ von Susanne Bohne  (B 2011)
  • „Böse Dinge geschehen“ von Harry Dolan  (B 2011)
  • „Bring mir den Kopf vom Nikolaus“ von Simon Borowiak  (B 2010)
  • „Bruder Kemal“ von Jakob Arjouni  (B 2013)
  • „Bruno – Chef de Police“ von Martin Walker  (B 2009)
  • „Buch der Engel“ von Marah Woolf  (B 2020)
  • „Bush in Babylon“ von Tariq Ali  (S 2005)

C

  • „Caligula“ von Tom Nestor  (B 2010)
  • „Cash Club“ von Ben Berkeley  (B 2016)
  • „Chef Ramzi's Arabisches Kochbuch“ von Ramzi Coueiry  (S 2013)
  • „Chinesen spielen kein Mao-Mao“ von Xinran  (S 2008)
  • „Choral des Todes“ von Jean-Christophe Grangé  (B 2011)
  • „City of Light“ von Philip Steele  (S 2007)
  • „Coca-Cola und Heiliger Krieg“ von Benjamin R. Barber  (S 2005)
  • „Coldest Frost“ von Jennifer Estep  (B 2019)
  • „Cucina della Sardegna“ von Manuela Zardo und Hellmuth Zwecker  (S 2000)

D

  • „Dame, König, As, Spion“ von John le Carré  (B 2012)
  • „Dark Elements 4 – GlĂĽhende GefĂĽhle“ von Jennifer L. Armentrout  (B 2019)
  • „Dark House“ von Thomas Kastura  (B 2015)
  • „Dark Silence“ von Lisa Jackson  (B 2011)
  • „Darwin's Irrtum“ von Hans-Joachim Zillner  (S 1999)
  • „Delikatessen“ von Martin Walker  (B 2012)
  • „Deadline – Die Zeit läuft ab“ von Simon Kernick  (B 2009)
  • „Deckname Artischocke – Die geheimen Menschenversuche der CIA“ von Egmont R. Koch und Michael Wech  (S 2012)
  • „Dem Kroisleitner sein Vater“ von Martin Schuldt  (B 2017)
  • „Demon – Sumpf der Toten“ von Douglas Preston und Lincoln Child  (B 2017)
  • „Den ersten Stein“ von Elliott Hall  (B 2011)
  • „Den Vater töten“ von von AmĂ©lie Nothomb  (B 2012)
  • „Denken hilft zwar, nĂĽtzt aber nichts“ von Dan Ariely  (S 2008)
  • „Denn verschwiegen ist die Nacht“ von Faye Kellerman  (B 2002)
  • „Desire“ von Lisa Jackson  (B 2012)
  • „Desserts – Kochkurs fĂĽr GenieĂźer“  (S 2006)
  • „Deutschlandkarte“ von Matthias Stolz  (S 2009)
  • „Dinge, die es nicht geben dĂĽrfte“ von Reinhard Habeck  (S 2010)
  • „Dracula“ von Bram Stoker  (B 2012)
  • „Dreimal tote Tante“ von Krischan Koch  (B 2016)
  • „Dschibuti“ von Elmore Leonard  (B 2011)
  • „Du bist der Liebe nicht egal“ von Kasie West  (B 2019)
  • „Du bist mein Tod“ von Claire Kendal  (B 2015)
  • „Duell“ von Arnaldur IndriĂ°ason  (B 2014)
  • „Dunkle Schuld“ von James Sallis  (B 2009)
  • „Dunkler Seele Zauberbann“ von Katja Behling  (S 2006)

DAS

  • „Das Alphabethaus“ von Jussi Adler-Olsen  (B 2012)
  • „Das alte Kind“ von ZoĂ« Beck  (B 2010)
  • „Das Bubba Gump Schrimp-Kochbuch“  (S 1995)
  • „Das Buch, in dem die Welt verschwand“ von Wolfram Fleischhauer  (B 2003)
  • „Das Buchder Kerle“ von Garrison Keillor  (B 1997)
  • „Das Darwin-Komplott“ von Reinhard Eichelbeck  (S 1999)
  • „Das dritte Licht“ von Claire Keegan  (B 2013)
  • „Das dunkle Wort“ von Sylvia Englert  (B 2018)
  • „Das Ende aller Zeiten“ von Brian D'Amato  (B 2009)
  • „Das Ende der Sterne, wie Big Hig sie kannte“ von Peter Heller  (B 2013)
  • „Das Ende der Welt“ von Sara Gran  (B 2013)
  • „Das Falsche in mir“ von Christa von Bernuth  (B 2015)
  • „Das fehlende Glied in der Kette“ von Agatha Christie (B 2020)
  • „Das Fest des Ziegenbocks“ von Mario Vargas Llosa  (B 2003)
  • „Das Feuer der Freiheit“ von Lyndsay Faye  (B 2016)
  • „Das Geheimnis des Fahrradhändlers“ von Sempé  (B 1996)
  • „Das Geld der Zukunft“ von Bernhard A. Lietaer  (S 2000)
  • „Das Geschäft mit dem Tod“ von Michael Adams (Hrsg.)  (S 2008)
  • „Das Gesetz der Spinne“ von Theresa Schwegel  (B 2010)
  • „Das goldene Ei“ von Donna Leon  (B 2014)
  • „Das groĂźe Buch vom Fermentieren“ von Mary Karlin  (S 2016)
  • „Das groĂźe Buch vom Fisch“  (S 2006)
  • „Das Haupt Gottes“ von Keith Laidler  (S 2000)
  • „Das heilende Bewusstsein – Wunder und Hoffnung an den Grenzen der Medizin“ von Joachim Faulstich  (S 2007)
  • „Das Hotel der Erinnerung“ von Chelsea Bobulski  (B 2020)
  • „Das Jahrtausend im Spiegel der Jahrhunderte“ von Lothar Gall (Hrsg.)  (S 2000)
  • „Das Kind“ von Sebastian Fitzek  (B 2009)
  • „Das Koranlesebuch“ von Hartmut Bobzin  (S 2006)
  • „Das kunstseidene Mädchen“ von Irmgard Keun  (B 2006)
  • „Das Labyrinth der Spiegel“ von Andrea Camilleri  (B 2016)
  • „Das Los“ von Tibor Rode  (B 2014)
  • „Das Mädchen mit den zwei Blutgruppen“ von Martina Frei  (S 2010)
  • „Das Mädchen seiner Träume“ von Donna Leon  (B 2010)
  • „Das Manuskript“ von Marianne Macdonald  (B 2002)
  • „Das Neinhorn“ von Marc-Uwe Kling und Astrid Henn  (B 2019)
  • „Das Netz der groĂźen Fische“ von Andrea Camilleri  (B 2011)
  • „Das Nostradamus-Testament“ von Ray Nolan  (S 1999)
  • „Das Paradies des August Engelhardt“ von Marc Buhl  (B 2011)
  • „Das Rad der Ewigkeit“ von Tibor Rode  (B 2013)
  • „Das Ritual der Rache“ von Andrea Camilleri  (B 2012)
  • „Das schwarze Blut“ von Jean-Christophe Grangé  (B 2006)
  • „Das Schwert der Totengöttin“ von Katharina V. Haderer  (B 2019)
  • „Das Seifenopern-Quartett“ von Tonino Benaquista  (B 1999)
  • „Das siamesische Dorf“ von Eva Demski  (B 2006)
  • „Das Siegel des Nostradamus“ von Manfred Dimde  (S 1999)
  • „Das Spiel des Poeten“ von Andrea Camilleri  (B 2016)
  • „Das zerbrochene Fenster“ von ZoĂ« Beck  (B 2012)
  • „Das Teubner-Buch der Antipasti“ von Christian Teubner  (S 2003)
  • „Das Teubner-Handbuch Käse“ von Christian Teubner  (S 2007)
  • „Das Teufelsloch“ vonAntonia Hodgson  (B 2014)
  • „Das Tibetische Edelstein-Orakel“ von Dawn Silver und Pat Gullett  (S 1999)
  • „Das Titanic-Attentat“ von Gerhard Wisnewski  (S 2012)
  • „Das Universum und das ewige Leben“ von Marcus Chown  (S 2009)
  • „Das verborgene Wissen der Magier“ von Christian Jacq  (S 1999)
  • „Das verlorene Atlantis“ von Martin Freksa  (S 1999)
  • „Das vierte Opfer“ von Hakan Nesser  (B 1999)
  • „Das wahre Kreuz“ von Jörg Kastner  (B 2007)
  • „Das Washington-Dekret“ von Jussi Adler-Olsen  (B 2013)
  • „Das weiĂźe Grab“ von Lotte und Søren Hammer  (B 2014)
  • „Das weiĂźe Mädchen“ von Andreas Laudan  (B 2011)
  • „Das Wunschspiel“ von Patrick Redmont  (B 2000)

DER

  • „Der 26. Stock“ von Enrique CortĂ©z  (B 2010)
  • „Der 50/50-Killer“ von Steve Mosby  (B 2007)
  • „Der achte Tag“ von John F. Case  (B 2004)
  • „Der Anarchist von Chicago“ von JĂĽrgen Alberts  (B 2002)
  • „Der Apfel-Faktor“ von Dr. Bertold Ulsamer  (S 2009)
  • „Der Barbier von Bagdad“ von Paul Flieder  (S 2010)
  • „Der biologische Urknall“ von Hans Melderis  (S 1999)
  • „Der Blick unter die Haut“ von Sherwin Nuland  (S 2006)
  • „Der blutige weiĂźe Baron“ von James Palmer  (S 2011)
  • „Der Champagner-Fonds“ von Paul Grote  (B 2010)
  • „Der Club der Patchwork-Frauen“ von Sandra Dallas  (B 1997)
  • „Der Dieb der sĂĽĂźen Dinge“ von Andrea Camilleri  (B 2002)
  • „Der digitale Peters“ (DVD mit Begleitbuch) von Hans-Rudolf Behrendt, Thomas Burch und Martin Weinmann  (S 2010)
  • „Der dreifache Urknall“ von Philip M. Dauer und Richard A. Muller  (S 1999)
  • „Der Engelspapst“ von Jörg Kastner  (S 2000)
  • „Der erste Stein“ von Sergi Pamies  (B 1998)
  • „Der Fledermausmann“ von Jo Nesbø  (B 1999)
  • „Der fĂĽnfte Zeuge“ von Michael Connelly  (B 2013)
  • „Der Galgenvogel“ von Antonia Hodgson  (B 2017)
  • „Der Gefangene der Vandam Street“ von Kinky Friedman  (B 2009)
  • „Der goldene Skarabäus“ von Nicholas Drayson  (B 2003)
  • „Der groĂźe Konz 2005“ von Franz Konz  (S 2005)
  • „Der harte Engel“ von Adrian Plitzco  (B 2004)
  • „Der Heiler“ von Antti Tuomaineno  (B 2012)
  • „Das Hund aus Terrakotta“ von Andrea Camilleri  (B 2000)
  • „Der Hypnotiseur“ von Lars Kepler  (B 2011)
  • „Der Irrgarten“ von Panos Karnezis  (B 2005)
  • „Der Jesus-Deal“ von Andreas Eschbach  (B 2014)
  • „Der Junge, den niemand sah“ von Cornelia Read  (B 2014)
  • „Der Kalenderblattmörder“ von Marek Krajewski  (B 2006)
  • „Der Kameramörder“ von Thomas Glawinke  (B 2003)
  • „Der Kammerjäger“ von Bill Fitzhugh  (B 1999)
  • „Der Kammgarnkiller“ von Hansjörg Martin  (B 1997)
  • „Der Kampf der Geschlechter“ von Erich Rauschenbach  (S 1998)
  • „Der Killer“ von David Baldacci  (B 2015)
  • „Der Kreis der Rabenvögel“ von Kate Mosse  (B 2017)
  • „Der kretische Gast“ von Klaus Modick  (B 2003)
  • „Der lange Schlaf“ von Fran Dorf  (B 1996)
  • „Der letzte Alchemist – Die Geschichte des Grafen Cagliostro“ von Iain McCalman  (B 2004)
  • „Der letzte Fado“ von Francisco JosĂ© Viegas  (B 2006)
  • „Der letzte Magier von Manhattan“ von Lisa Maxwell  (B 2019)
  • „Der letzte Schliff“ von Muriel Spark  (B 2005)
  • „Der letzte Sexist“ von David Bowker  (B 1998)
  • „Der letzte Weynfeldt“ von Martin Suter  (B 2008)
  • „Der Mann, der die Zahlen liebte“ von Paul Hoffman  (S 1999)
  • „Der Mann, der niemals schlief“ von Simon X. Rost  (B 2013)
  • „Der Mann mit den schönen FĂĽĂźen“ von Arto Paasilinna  (B 2015)
  • „Der Medicus von Heidelberg“ von Wolf Serno  (B 2014)
  • „Der Mittagstisch“ von Ingrid Noll  (B 2016)
  • „Der Moloch“ von Karlheinz Deschner  (S 2003)
  • „Der Monstrumologe“ von Rick Yancey  (B 2011)
  • „Der Museumsmörder“ von Earlene Fowler  (B 2002)
  • „Der Nobelpreis“ von Andreas Eschbach  (B 2006)
  • „Der Ozean am Ende der StraĂźe“ von Neil Gaiman  (B 2014)
  • „Der Pirat und der Apotheker – Eine lehrreiche Geschichte“ von Robert Louis Stevenson  (B 2012)
  • „Der Prokurator von San Marco“ von Lapo Sagramoso  (B 2001)
  • „Der raffinierte Mr. Scratch“ von Michael Poore  (B 2014)
  • „Der Riese Unta“ von Rosita Magnus  (B 2019)
  • „Der Schatten“ von Hans Christian Andersen und GĂĽnter Grass  (B 2004)
  • „Der Schock“ von Marc Raabe  (B 2013)
  • „Der Sohn“ von Jo Nesbø  (B 2015)
  • „Der Sohn des Donnergottes“ von Arto Paasilinna  (B 2000)
  • „Der Sommer der lachenden KĂĽhe“ von Arto Paasilinna  (B 2003)
  • „Der Spezialist“ von Mark Allen Smith  (B 2012)
  • „Der Spieler“ von David Baldacci  (B 2011)
  • „Der Sternenseher“ von Jamal Mahjoub  (B 2000)
  • „Der stille Sammler“ von Becky Masterman  (B 2013)
  • „Der Tag, an dem der Opa den Wasserkocher auf den Herd gestellt hat“ von Marc-Uwe Kling und Astrid Henn (B 2020)
  • „Der Tanz der Möwe“ von Andrea Camilleri  (B 2014)
  • „Der Teufelsvogel des Salomon Idler“ von Peter Dempf  (B 2001)
  • „Der Tod hat eine Anhängerkupplung“ von Bernd Stelter  (B 2009)
  • „Der Tote auf der Schaukel“ von Cynthia Harrod-Eagles  (B 2008)
  • „Der Toten tiefes Schweigen“ von Susan Hill  (B 2010)
  • „Der Totenzeichner“ von Veit Etzold  (B 2015)
  • „Der Trick“ von Emanuel Bergmann  (B 2016)
  • „Der TĂĽrke – das Original“ von Ihsan Acar  (S 2007)
  • „Der unsichtbare Killer“ von Peter F. Hamilton  (B 2014)
  • „Der Untergrundmann“ von Ross Macdonald  (B 2016)
  • „Der veränderte Blick“ von Patrick Trevor-Roper  (S 2002)
  • „Der Verkäufer“ von Joseph O'Connor  (B 1999)
  • „Der Vogelmann“ von Mo Hayder  (B 2000)
  • „Der Weg – Wenn Gott dir eine zweite Chance gibt“ von William Paul Young  (B 2013)
  • „Der Wein des KGB“ von Paul Grote  (B 2009)
  • „Der Wissenschaftswahn“ von Rupert Sheldrake  (S 2013)
  • „Der zensierte Tag – Wie man Menschen, Meinungen und Maschinen steuert“ von Christian C. Walther  (S 2005)
  • „Der Zodiac-Killer – Wie ich meinen Vater suchte und eine Bestie fand“ von Gary L. Stewart  (B 2015)
  • „Der Zug nach Pakistan“ von Khushwant Singh  (S 2008)
  • „Der zweite Kuss des Judas“ von Andrea Camilleri  (B 2003)

DIE

  • „Die 100 besten Rezepte der Welt“ von Christian Teubner  (S 2000)
  • „Die allertraurigste Geschichte“ von Ford Maddox Ford  (B 2005)
  • „Die Ameise als Tramp“ von Bernhard Kegel  (S 1999)
  • „Die Bärenkralle“ von Torkil Damhaug  (B 2009)
  • „Die Biene und der Kurt“ von Robert Seethaler  (B 2006)
  • „Die Billig-LĂĽge“ von Franz Kotteder  (S 2005)
  • „Die Biographie der Erde“ von David Oldroyd  (S 1999)
  • „Die blutroten Tomaten der Rosalia Morales“ von Dietmar Schönherr  (B 2001)
  • „Die Botschaft der Nahrung“ von Fritz-Albert Popp  (S 2011)
  • „Die da kommen“ von Liz Jensen  (B 2013)
  • „Die Diktatur des Profits“ von Viviane Forrester  (S 2005)
  • „Die dunkle Wahrheit des Mondes“ von Andrea Camilleri  (B 2007)
  • „Die Eishexe“ von Camilla Läckberg  (B 2018)
  • „Die entfĂĽhrte Prinzessin“ von Karen Duve  (B 2005)
  • „Die EntfĂĽhrung der Delia Wright“ von Lyndsay Faye  (B 2015)
  • „Die ethnische Säuberung Palästinas“ von Ilan Pappe  (S 2007)
  • „Die Fakultät“ von Pablo De Santis  (B 2002)
  • „Die Farbe Blau“ von Jörg Kastner  (B 2006)
  • „Die FlĂĽgel der Sphinx“ von Andrea Camilleri  (B 2009)
  • „Die Form des Wassers“ von Andrea Camilleri  (B 1999)
  • „Die Frau, die an einem ganz normalen Sommertag plötzlich keine Gedanken mehr im Kopf hatte“ von Yolande Duran-Serrano und Laurence Vidal  (S 2014)
  • „Die Frau in der Themse“ von Steven Price  (B 2010)
  • „Die Geheimnisse des Wassers“ von Bernd Kröplin und Regine C. Henschel  (S 2017)
  • „Die Geister, die mich riefen“ von Walter von Lucadou  (S 2012)
  • „Die Gene der Liebe“ von Edgar Dahl  (B 1996)
  • „Die Geschichte des Blues“ von Bill Wyman  (S 2007)
  • „Die Geschichte von König Lear“ von Gisbert Haefs  (B 2010)
  • „Die Gottes-Macher“ von Michael Baigent  (S 2006)
  • „Die groĂźe Brocklaus“ von Oliver Kuhn, Axel Fröhlich und Alexandra Reinwarth  (S 2010)
  • „Die groĂźe Herausforderung“ von Ulrike Keding  (S 2003)
  • „Die Heimkehr“ von Bernhard Schlink  (B 2006)
  • „Die Hexenmacher“ von Robin Briggs  (S 1998)
  • „Die Hunde fliegen tief“ von Alek Popov  (B 2008)
  • „Die Jahre in Solentiname“ von Ernesto Cardenal  (S 2003)
  • „Die Kabbala des Geldes“ von Rabbi Nilton Bonder  (S 2000)
  • „Die Känguru-Apokryphen“ von Marc-Uwe Kling  (B 2019)
  • „Die konzentrischen Tode“ von Jack London  (B 2008)
  • „Die Kraft der Liebe“ von Erich Fromm  (S 2014)
  • „Die Krankmacher“ von Werner Bartens  (S 2005)
  • „Die Kunst der Mathematik“ von Mario Markus  (S 2010)
  • „Die Kunst, einen Drachen zu reiten“ von Bernhard Moestl  (S 2010)
  • „Die leere Trommel“ von Leo N. Tolstoi  (B 2010)
  • „Die Legionen Roms“ von Adrian Goldsworthy  (S 2005)
  • „Die letzten Tage der Nacht“ von Graham Moore  (B 2017)
  • „Die Logik der Tat“ von Alexander Horn  (S 2016)
  • „Die Maly-Meditation“ von Wolfgang Maly  (S 2013)
  • „Die Maske“ von Fuminori Nakamura  (B 2018)
  • „Die Mäuse-Strategie fĂĽr Manager“ von Spencer Johnson  (S 2000)
  • „Die Mertens-Puppe“ von Martin keune  (B 1999)
  • „Die Netzhaut“ von Torkil Damhaug  (B 2010)
  • „Die neuen Leiden der der jungen Wörter“ von Klaus Nissen und Martin Reuter  (S 1999)
  • „Die Ă–konomie der Hexerei oder Warum es in Afrika keine Wolkenkratzer gibt“ von David Signer  (S 2005)
  • „Die Politik der Macht“ von Arundhati Roy  (S 2005)
  • „Die Reise der Anna Odinzova“ von Juri RytchĂ«u  (B 2000)
  • „Die Reise des Sonnengottes“ von Susan Llewellyn  (B 2001)
  • „Die Reise nach SĂĽdamerika“ von Alexander von Humboldt  (S 2000)
  • „Die rote Babuschka“ von Dan Lungu  (B 2009)
  • „Die RĂĽckkehr“ von Galsan Tschinag  (B 2008)
  • „Die RĂĽckkehr der Engel“ von Marah Woolf  (B 2010)
  • „Die Safranhändlerin“ von Helga Glaesener  (B 1997)
  • „Die Schattenuhr“ von Alfred Komarek  (B 2007)
  • „Die Schlacht“ von Patrick Rambaud  (B 2000)
  • „Die Schneelöwin“ von Camilla Läckberg  (B 2016)
  • „Die schwarze Seele des Sommers“ von Andrea Camilleri  (B 2008)
  • „Die Shakespeare-Morde“ von Jennifer Lee Carrell  (B 2008)
  • „Die spinnen, die Finnen – Mein Leben im hohen Norden“ von Dieter Hermann Schmitz  (S 2011)
  • „Die Stadt der Toten“ von Sara Gran  (B 2014)
  • „Die Stadt der wilden Götter“ von Isabel Allende  (B 2005)
  • „Die stärkste Marke sind Sie selbst!“ von Jon Christoph Berndt  (S 2009)
  • „Die SynchronOptische Weltgeschichte“ von Arno Peters  (S 2001)
  • „Die Tage des Zweifels“ von Andrea Camilleri  (B 2013)
  • „Die Täuferin –, Der Bund der Freiheit“ von Jeremiah Pearson  (B 2015)
  • „Die Toten vom Karst“ von Veit Heinichen  (B 2002)
  • „Die unfreiwilligen Reisen des Putti Eichelbaum“ von Bernt Engelmann  (B 2007)
  • „Die Verschwundenen von Jakobsberg“ von Tove Alsterdal  (B 2016)
  • „Die versunkene Welt“ von Klaus-JĂĽrgen Liedtke  (B 2009)
  • „Die vier letzten Dinge“ von AndrewTaylor  (B 2001)
  • „Die Wahrheit des Blutes“ von Jean-Christophe Grangé  (B 2013)
  • „Die Wahrheit ĂĽber das LĂĽgen“ von Benedict Wells  (B 2019)
  • „Die Weisheit des Diamanten“ von Geshe Michael Roach  (S 2003)
  • „Die Welt ist flach“ von Thomas L. Friedman  (S 2007)
  • „Die Welt ist flach“ von Thomas L. Friedman  (S 2008)
  • „Die Weltbeschreiber“ von Nicholas Crane  (S 2005)
  • „Die Wölfe kommen“ von JĂ©rĂ©my Fel  (B 2017)
  • „Die wundersame Verwandlung des Bakar Diop“ von Aminata Sow Fall  (S 1999)
  • „Die WĂĽstenapotheke“ von Daniel Oliver Bachmann  (S 2008)

E

  • „Echnaton“ von Nagib Machfus  (B 2001)
  • „Edmund & Rosemary in der Hölle“ von Bruce Eric Kaplan  (B 2008)
  • „Ehrensache“ von Michael Conelly  (B 2018)
  • „Ehrenwort“ von Ingrid Noll  (B 2010)
  • „Eiffel ĂĽber Eiffel“ von Philippe Couperie-Eiffel  (S 2015)
  • „Ein brillanter Bluff“ von Eric Garcia  (B 2002)
  • „Ein glĂĽcklicher Ort“ von Caroline Carver  (B 2002)
  • „Ein Hauch von Bittermandel“ von Kathy Hepinstall  (B 2003)
  • „Ein Herzschlag bis zum Tod“ von Sara J. Henry  (B 2011)
  • „Ein König fĂĽr Deutschland“ von Andreas Eschbach  (B 2010)
  • „Ein KĂĽrbis fĂĽr Mma. Ramotswe“ von Alexander McCall-Smith  (B 2008)
  • „Ein langer, langer Weg“ von Sebastian Barry  (B 2014)
  • „Ein Mord, der keiner sein durfte“ von Heinrich Wille  (S 2015)
  • „Ein Mörder in unserer Stadt“ von Sheila Quigley  (B 2006)
  • „Ein Riesling zum Abschied“ von Paul Grote  (B 2011)
  • „Ein wirklich netter Typ“ von Jason Starr  (B 2002)
  • „Eine Japanerin in Florenz“ von Magdalena Nabb  (B 2006)
  • „Eine kurze Geschichte der Spekulation“ von John Kenneth Galbraith  (S 2010)
  • „Eine kurze Geschichte des Geldes und der Währungen“ von Jack Weatherford  (S 2000)
  • „Einstein's Schleier“ von Anton Zeilinger  (S 2003)
  • „Eisblumen“ von Walter Wolter  (B 2012)
  • „Eisenberg“ von Andreas Föhr  (B 2016)
  • „Eismord“ von Giles Blunt  (B 2012)
  • „Elf Leben“ von Mark Watson  (B 2011)
  • „Elsa Ungeheuer“ von Astrid Rosenfeld  (B 2013)
  • „Eminem – Whatever you say I am“ von Anthony Bozza  (S 2005)
  • „Enzyklopädie der essbaren Wildpflanzen“ von Steffen Guido Fleischhauer  (S 2005)
  • „Er ist wieder da“ von Timur Vermes  (B 2012 / MB)
  • „Er ist wieder da“ von Timur Vermes  (B 2012 / FB)
  • „Erfolg mit Kontaktanzeigen“ von Achim Schwarze  (S 1995)
  • „Erling's Fall“ von Ketil Bjoernstad  (B 2001)
  • „Erwachen aus dem Alptraum“ von Monireh Baradaran  (S 1999)
  • „Erwartung“ von Jussi Adler-olsen  (B 2014)
  • „Europa kreuzweise“ von Blixa Bargeld  (S 2009)
  • „Evil Miss Universe“ von Tobias O. Meissner  (B 2020)

F

  • „F. I. A. S. C. O.“ von Frank Partnoy  (S 2000)
  • „Fahrenheit 451“ von Ray Bradbury (B 2020)
  • „Fairwater – Die Spiegel des Mr. Bartholomew“ von Oliver Plaschka  (B 2018)
  • „Falling Skye – Kannst du deinem Vater trauen?“ von Lina Frisch  (B 2020)
  • „Falsch ist richtig“ von Theodor Ickler  (S 2006)
  • „Falsche Fährten“ von Paul Thomas  (B 1999)
  • „Fast genial“ von Benedict Wells  (B 2011)
  • „Faule Kredite – Ein Fall fĂĽr Kostas Charitos“ von Petros Markaris  (B 2011)
  • „Fear – Angst hat einen Namen“ von Scott Frost  (B 2009)
  • „Feilschen Sie um jeden Preis“ von Sven Rohde  (S 2001)
  • „Femme fatale“ von Martin Walker  (B 2013)
  • „Feng Shui fĂĽr Einsteiger“ von Ronald Faber  (S 1999)
  • „Fenster zum Tod“ von Linwood Barclay  (B 2013)
  • „Finnegan’s Wake (Finnegan's Wehg)“ von James Joyce  (B 2005)
  • „Fische fĂĽttern“ von Fabio Genovesi  (B 2012)
  • „Flucht ĂĽbers Watt“ von Krischan Koch  (B 2009)
  • „Flucht zum Mars“ von Herbert W. Franke  (B 2007)
  • „Flug in die Vergangenheit“ von Georg Gerster  (S 2005)
  • „Food – Die ganze Welt der Lebensmittel“ von Christian Teubner  (S 2001)
  • „Food Crash“ von Felix zu Löwenstein  (S 2011)
  • „Forschen fĂĽr den FĂĽhrer“ von John Cornwell  (S 2005)
  • „Fortuna's Tochter“ von Isabel Allende  (B 1999)
  • „Four dead Queens“ von Astrid Scholte  (B 2020)
  • „Frankie Machine“ von Don Winslow  (B 2009)
  • „Frau Dr. Wolf's Methode“ von Muriel Spark  (B 2001)
  • „Frauen gegen Hitler“ von Martha Schad  (S 2001)
  • „Frevelopfer“ von Arnaldur IndriĂ°ason  (B 2010)
  • „Frische FrĂĽhlingskĂĽche“ von Claudia Seifert und Sabine Hans  (S 2012)
  • „Fuchskind“ von Annette Wieners  (B 2016)
  • „FĂĽlle und Nichts“ von David Steindl-Rast  (S 1999)
  • „Futter fĂĽrs Volk“ von Volker Angres, Claus-Peter Hutter und Lutz Ribbe  (S 2002)

G

  • „Gangsterwirtschaft“ von JĂĽrgen Roth  (S 2010)
  • „Gaza“ von Amira Hass  (S 2003)
  • „Gefährliche Riten“ von Alicia GimĂ©nez-Bartlett  (B 2004)
  • „Gefallene Männer“ von Walter Wolter  (B 1997)
  • „Gelber Wind oder Der Aufstand der Boxer“ von Gerhard Seyfried  (S 2008)
  • „Geld – FlieĂźende Energie“ von Stuart Wilde  (S 2000)
  • „Geld oder Die Kunst, aus dem Vollen zu schöpfen“ von Ulla Sebastian  (S 2002)
  • „Genie und Arschloch“ von Manfred Chobot  (S 2009)
  • „Geschichte einer ungeheuerlichen Liebe“ von Carl-Johan Vallgren  (B 2004)
  • „Geschichten von der Globalisierung“ von Daniel Schwartz (Hrsg.)  (S 2005)
  • „Gewinnen gegen Goliath“ von Debra K. Traverso  (S 2002)
  • „Gib jedem seinen eigenen Tod“ von Veit Heinichen  (B 2005)
  • „Giftspur“ von Daniel Holbe  (B 2014)
  • „Glänzende Geschäfte“ von Katharina MĂĽnk  (B 2014)
  • „Glaspuppen“ von Jorun Thørring  (S 2009)
  • „Global brutal“ von Michel Chossudovsky  (S 2003)
  • „Goethe und die Naturwissenschaften“ von Margrit Muaschg  (S 1999)
  • „Gonzo-Generation“ von Hunter S. Thompson  (S 2007)
  • „Gott ist mein Broker“ von Christopher Buckley und John Tierney  (B 1998)
  • „Gottes verbotene Worte“ von Alfred Pfabigan  (S 2001)
  • „Götterfall“ von Sandra LĂĽpkes  (B 2014)
  • „Grab des weiĂźen Mannes“ von Richard Dooling  (B 1997)
  • „Grabeshauch“ von Charlaine Harris  (B 2011)
  • „Grace Flint“ von Paul Eddy  (B 2000)
  • „Grameen – Eine Bank fĂĽr die Armen der Welt“ von Muhammad Yunus  (S 1999)
  • „Grasland“ von Hans Knöpfli  (S 2009)
  • „GrieĂźnockerl-Affäre“ von Rita Falk  (B 2012)
  • „Grimm's Wörter“ von GĂĽnter Grass  (S 2010)
  • „Grimmbart“ von Volker KlĂĽpfel und Michael Kobr  (B 2015)
  • „Größenwahn“ von Lee Child  (B 2004)
  • „GrĂĽnes Gift“ von Patric Nottret  (S 2007)
  • „Guadalajara“ von Quim Monzo  (B 2000)
  • „Gut backen – Die besondere Backschule“ von Christian Teubner  (S 2001)
  • „Gut kochen – Die besondere Kochschule“ von Christian Teubner  (S 2001)
  • „Gute Ehen“ von Judith S. Wallerstein und Sandra Blakeslee  (S 1999)

H

  • „Hâ‚‚O“ von Patric Nottret  (B 2009)
  • „Hab und Gier“ von Ingrid Noll  (B 2014)
  • „Hagel auf Zamfara“ von Sefi Atta  (B 2012)
  • „Halali“ von Ingrid Noll  (B 2017)
  • „Hanf als Medizin“ von Franjo Grotenhermen  (S 2005)
  • „Hans Christian Andersen“ von Jens Andersen  (S 2005)
  • „Haus der Erde“ von Woody Guthrie  (B 2013)
  • „Headhunter“ von John Nesbø  (B 2012)
  • „Heimaturlaub“ von Joachim Geil  (B 2010)
  • „Hella's Channel“ von Petros Markaris  (B 2000)
  • „Herero“ von Gerhard Seyfried  (B 2003)
  • „Herr aller Dinge“ von Andreas Eschbach  (B 2011)
  • „Hexenmedizin“ von Dr. Claudia MĂĽller-Ebeling / Dr. Christian Rätsch / Wolf-Dieter Storl  (S 2012)
  • „Himmelfahrt“ von Richard DĂĽbell  (B 2014)
  • „Himmelsgöttin“ von Christopher Moore  (B 1999)
  • „Hinter dem Ruhm – Gespräche“ von Jörn Jacob Rohwer  (S 2005)
  • „Hitler's Helfer“ von Guido Knopp  (S 1997)
  • „Hochzeit im Himmel“ von Mircea Eliade  (B 2003)
  • „Höllenengel – Ein Island-Krimi“ von Thrainn Bertelsson  (B 2010)
  • „Homöopathie fĂĽr Skeptiker“ von Irene Schlingensiepen und Mark-Alexander Brysch  (S 2014)
  • „Hör auf zu denken – sei einfach glĂĽcklich!“ von Hinnerk Polenski  (S 2012)
  • „Hotel Bosporus“ von Esmahan Aykol  (B 2004)
  • „Hundert Jahre? Kein Problem!“ von Seo Yoon-Nam  (S 2008)
  • „Hundstage – Wolfsnächte“ von Walter Wolter  (B 2002)
  • „Hunkeler und der Fall Livius“ von Hansjörg Schneider  (B 2009)
  • „Hunkeler und die Augen des Ă–dipus“ von Hansjörg Schneider  (B 2011)

I

  • „I am Death – Der Totmacher“ von Chris Carter  (B 2016)
  • „Ich esse fĂĽr mein Leben gern!“ von Christina Mikinovic und Christian Petz  (S 2005)
  • „Ich hab' nichts gegen Frauen, du Schlampe!“ von Sarah Bosetti  (S 2010)
  • „Ich jage dich“ von Lars Kepler  (B 2015)
  • „Ich weiĂź, wer du bist“ von Daina Grazuinas und Jim Starling  (B 1996)
  • „Ich will dich sterben sehen“ von Pierre Lemaitre  (B 2012)
  • „Ich, Palden Gyatso, Mönch aus Tibet“ von Palden Gyatso und Tsering Shakya  (S 1998)
  • „Idioten made in Germany“ von Klaus Norbert  (S 2011)
  • „Im dunklen, dunklen Wald“ von Ruth Ware  (B 2017)
  • „Im Jenseits ist die Hölle los“ von Arto Paasilinna  (B 2005)
  • „Im Reich des Goldenen Drachen“ von Isabel Allende  (B 2003)
  • „Im Saal der Mörder“ von P. D. James  (B 2004)
  • „Im Schatten der Derivate“ von Wolfgang Hafner  (S 2002)
  • „Im Tal der schwarzen Tauben“ von Juan Carlos Arce  (B 2007)
  • „Impossible – Wenn Unglaubliches passiert“ von Stanislav Grof  (S 2008)
  • „In der Stille der Tod“ von Lieneke Dijkzeul  (B 2015)
  • „In einem reichen Land“ von GĂĽnther Grass, Daniela Jahn und Johann Strasser (Hrsg.)  (S 2003)
  • „Infernalische Reise“ von Mark Jenkins  (S 1997)
  • „Intelligenz in der Natur“ von Jeremy Narby  (S 2007)
  • „Inzidenz – Lou Beck's zweiter Fall“ von Nicole Bachmann  (B 2011)
  • „Irisches Verhängnis“ von Hannah O'Brien  (B 2016)
  • „Irrlichtfeuer“ von Julia Lange  (B 2017)
  • „Isaac Newton – Die Geburt des modernen Denkens“ von James Gleick  (S 2005)
  • „Isabelle und die Wasser des Teufels“ von Mircea Eliade  (B 2001)

J

  • „Jamie und die Schlange im Paradies“ von Ira Severin  (B 2017)
  • „Janis Joplin – Ein kurzes wildes Leben“ von Laura Joplin  (S 1996)
  • „Jesses Maria – Kulturschock“ von Carla Berling  (B 2008)
  • „Jetzt mache ich uns glĂĽcklich“ von Susan Page  (S 1999)
  • „Judas“ von Elise Title  (B 2001)

K

  • „Kalter Trost“ von Quentin Bates  (B 2012)
  • „Kardamom und Honig“ von Roopa Farooki  (B 2008)
  • „Kartell des Schweigens“ von Philip Jolowicz  (B 2004)
  • „Katzen – Samtpfoten aus aller Welt“ von Tuul und Bruno Morandi (S 2020)
  • „Keine Angst vor Fahrradpannen“ von Hans Bauer  (S 1997)
  • „Kelwitt's Stern“ von Andreas Eschbach  (B 1999)
  • „Kennwort: Liebe fĂĽrs Leben“ von Rhonda Pritchard  (S 1998)
  • „Kill the Queen – Die Splitterkrone 1“ von Jennifer Estep  (B 2020)
  • „Kill your Friends“ von John Niven  (B 2008)
  • „Kilroy, Kilroy“ von Ib Michael  (B 1999)
  • „Kindertotenlied“ von Bernard Minier  (B 2014)
  • „Kindeswohl“ von Ian McEwan  (B 2016)
  • „Klarer Fall“ von David Rosenfelt  (B 2004)
  • „Kismet“ von Jakob Arjouni  (B 2003)
  • „Kleines Lexikon der Vorzeichen und Wunder“ von Michaela Schwegler  (S 2005)
  • „Knast oder KĂĽhlfach“ von Jutta Profijt  (B 2014)
  • „Komm', spiel mit mir!“ von Paddy Richardson  (B 2012)
  • „Komplizen des GlĂĽcks“ von O. P.Zier  (B 2015)
  • „Königreich der Angst“ von Hunter S. Thompson  (S 2006)
  • „Konzepte fĂĽr den Radverkehr“ von Tilman Bracher  (S 1997)
  • „Kräuter“ von Susanne Bodensteiner, Reinhardt Hess, Jan Peter Westermann und Nikolai Buroh  (S 2005)
  • „Krishna, Rikscha, Internet“ von Martin Fritz und Martin Kämpchenl  (S 1999)
  • „Krokodilwächter“ von Katrine Engberg  (B 2019)
  • „Kubu und der zweite Tod von Goodluck Tinubu“ von Michael Stanley  (B 2011)
  • „Kultur und Alltag in der frĂĽhen Neuzeit“ von Richard van DĂĽlmen  (S 1999)
  • „KĂĽnstler im Café“ von Danielo Renalo  (S 1999)
  • „KĂĽstenmorde“ von Nina Ohlandt  (B 2014)
  • „KĂĽstenstrich“ von Benjamin Cors  (B 2016)

L

  • „Lampedusa – Begegnungen am Rande Europas“ von Gilles Reckinger  (S 2013)
  • „Lassen Sie uns ĂĽber Geld reden“   (S 1996)
  • „Lasset die Kinder zu mir kommen“ von Donna Leon  (B 2008)
  • „Laviolette auf TrĂĽffelsuche“ von Pierre Magnan  (B 2003)
  • „Lebensgeister“ von Banana Yoshimoto  (B 2016)
  • „Lebenslänglich tot“ von Hef Buthe  (B 2012)
  • „Lebensläufe der berĂĽhmtesten Maler, Bildhauer und Architekten“ von Georgio Vasari (S 2020)
  • „Let the good Times roll“ von Horst Fascher  (S 2006)
  • „Letzte Nacht in Twisted River“ von John Irving  (B 2010)
  • „Letztes Vermächtnis“ von Carl Hiaasen  (B 2005)
  • „Liebe, Zoff und Zärtlichkeit“ von Paule Picard  (S 1998)
  • „Liebes-Geschichten“ von Bert Hellinger  (S 2007)
  • „Logoland“ von Max Berry  (B 2005)
  • „Lomelino's Kuchen, Tartes und Pies“ von Linda Lomelino  (S 2018)
  • „Love Letters“ von HA Schult  (S 2005)
  • „LĂĽbecker Blut“ von Christiane GĂĽth  (B 2015)
  • „LĂĽgen im Weltraum“ von Gerhard Wisnewski  (S 2006)

M

  • „M“ von Friedrich Ani  (B 2013)
  • „Macht uns der Computer krank?“ von Doris Märtin  (S 1996)
  • „Machtwahn“ von Albrecht MĂĽller  (S 2006)
  • „Mädchen Nr. 6“ von Kate Brady  (B 2012)
  • „Mafialand Deutschland“ von JĂĽrgen Roth  (S 2009)
  • „Manduchai – Die letzte Kriegerkönigin“ von Tanja Kinkel  (B 2015)
  • „Mark Twain – Bummel durch Deutschland“ von Hans Traxler  (S 2005)
  • „Mars sucht Venus“ von John Gray  (S 1999)
  • „Mauersegler“ von Christoph Poschenrieder  (B 2015)
  • „Mein alter Herr“ von Amy Sohn  (B 2009)
  • „Mein wirst du bleiben“ von Petra Busch  (B 2012)
  • „Meine WildpflanzenkĂĽche“ von Jean-Marie Dumaine  (S 2005)
  • „Memento Mori“ von Muriel Spark  (B 2007)
  • „Mental Healing“ von Clemens Kuby  (S 2010)
  • „Mental Healing“ von Clemens Kuby  (S 2013)
  • „Mick Jagger – Die Biographie“ von Philip Norman  (S 2013)
  • „Midlife-Cowboy“ von Chris Geletneky  (B 2016)
  • „Mimikry“ von Astrid Paprotta  (B 1999)
  • „Minus 18 Grad“ von Stefan Ahnhem  (B 2017)
  • „Miss Winter's Hang zum Risiko“ von Kathryn Miller Haines  (B 2009)
  • „Mit Rosen bedacht“ von Jennifer Benkau  (B 2015)
  • „Mit Zorn sie zu strafen“ von Tony Parsons  (B 2016)
  • „Moralischer Bankrott“ von Wayne Madsen  (S 2007)
  • „Mond ĂĽber den Reisfeldern“ von Andrew X.Pham  (S 2002)
  • „Montecristo“ von Martin Suter  (B 2015)
  • „Mord in Hangzhou“ von Matlies Ferber  (B 2015)
  • „Mörderkind“ von Inge Löhnig  (B 2015)
  • „Mordseekrabben“ von Krischan Koch  (B 2014)
  • „Mountain-Bike-Technik“ von Hermann Seidl  (S 1997)
  • „Mysterium Geld“ von Bernard A. Lietaer  (S 2000)

N

  • „Nachruf auf den Mind“ von Nathan Filer  (B 2015)
  • „Nacht der Diebe“ von Hanna Kuhlmann  (B 2018)
  • „Nacht in Havanna“ von Martin Cruz Smith  (B 1999)
  • „Nahrungsgifte“ von Dieter Martinetz  (S 1997)
  • „Neil Young – A Life in Pictures“  (S 2012)
  • „Nikola Tesla“ von Margaret Cheney  (S 1999)
  • „Noah“ von Sebastian Fitzek  (B 2014)
  • „Nobilita“ von Donna Leon  (B 1999)
  • „Null-Null-Siebzig – Agent an Bord“ von Marlies Ferber  (B 2013)
  • „Nur ein Toter mehr“ von Ramiro Pinilla  (B 2012)

O

  • „Odin's Söhne“ von harald Gilbers  (B 2016)
  • „Oh ...“ von Philippe Dijan  (B 2015)
  • „Oktoberfest“ von Christoph Scholder  (B 2010)
  • „Oskar Schindler“ von David M. Crowe  (S 2005)
  • „OstseesĂĽhne“ von Eva Almstädt  (B 2014)
  • „Orient Express“ von Silvena Rowe  (S 2013)
  • „Outside the Lines“ von Ameera Patel  (B 2018)

P

  • „Paare“ von Alison Lurie  (B 2009)
  • „Paganini's Fluch“ von Lars Kepler  (B 2012)
  • „Palast der Finsternis“ von Stefan Bachmann  (B 2018)
  • „Passagier 23“ von Sebastian Fitzek  (B 2014)
  • „Peking-Express“ von Harold Nebenzal  (B 2006)
  • „PI in der Liebe“ von Laura Day  (S 1999)
  • „Pik-Bube“ von Joyce Carol Oates  (B 2019)
  • „Pilze fĂĽr Madeleine“ von Marie Hermanson  (B 2009)
  • „Praxisbuch ExistenzgrĂĽndung“ von Svenja Hofert  (S 2005)
  • „Profit“ von Richard Morgan  (B 2005)
  • „Positives Denken macht krank“ von GĂĽnter Scheich  (S 1997)
  • „Puppengrab“ von Kate Brady  (B 2012)

Q

  • „Qualityland“ von Mark-Uwe Kling  (B 2018)

R

  • „RabenbrĂĽder“ von Ingrid Noll  (B 2003)
  • „Rabenschwestern“ von Gabi Kreslehner  (B 2014)
  • „Remember Mia“ von Alexandra Burt  (B 2016)
  • „Regenzauber“ von Michael Obert  (B 2004)
  • „Reiches Erbe“ von Donna Leon  (B 2012)
  • „Reiner Wein“ von Martin Walker  (B 2014)
  • „Reisen in die Hölle und andere Urlaubsschnäppchen“ von P. J. O'Rourke  (S 2007)
  • „Reisende auf der SeidenstraĂźe“ von Sally Hovey Wriggins  (S 2000)
  • „Revenge – Eiskalte Täuschung“ von Douglas Preston und Lincoln Child  (B 2012)
  • „Roggen und Schwarzbrot – Anbauen, mahlen, backen, genieĂźen“ von von Rita Kichlerm und Helmut Reiner  (S 2014)
  • „Roma“ von Josef Koudelka  (S 2011)

S

  • „Salve Roma!“ von Akif Pirincci  (B 2004)
  • „Samuel Hahnemann – BegrĂĽnder der Homöopathie“ von Robert JĂĽtte  (S 2005)
  • „Schade um den schönen Sex“ von Simon Borowiak  (B 2009)
  • „Schicksal“ von Scott G. Browne  (B 2013)
  • „Schlaf gut, aber nicht mit mir“ von Susu Lohnsdorf  (B 1998)
  • „Schlafende Geister“ von Kevin Brooks  (B 2012)
  • „Schmutzige Hände“ von JĂĽrgen Roth  (S 2000)
  • „Schnitt“ von Marc Raabe  (B 2012)
  • „Schrei aus der Ferne“ von John Harvey  (B 2013)
  • „Schritt fĂĽr Schritt ins Paradies“ von Otmar Hitzelberger  (S 2003)
  • „Schutzengel ohne FlĂĽgel“ von Arto Paasilinna  (B 2011)
  • „Schwarzbuch Globalisierung“ von Jerry Mander und Edward Goldsmith (Hrsg.)  (S 2003)
  • „Schwarzbuch Helmut Kohl“ von Bernt Engelmann  (S 2000)
  • „Schwarzbuch Markenfirmen“ von Hans Weiss und Klaus Werner  (S 2001)
  • „Schwarze Diamanten“ von Martin Walker  (B 2011)
  • „Schwarzer Schmetterling“ von Bernard Minier  (B 2013)
  • „Schwedische Hochzeitsnacht“ von Stig Dagerman  (B 2010)
  • „Schweinskopf al dente“ von Rita Falk  (B 2012)
  • „Scipio's Traum“ von Iain Pears  (B 2003)
  • „Seafood“  (S 2002)
  • „Seelenfänger“ von Rory Clements  (B 2011)
  • „Sein letzter Burgunder“ von Paul Grote  (B 2012)
  • „Septagon“ von Richard Montanari  (B 2010)
  • „Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band“ von Brian Southall  (S 2017)
  • „Shaolin – Du musst nicht kämpfen, um zu siegen!“ von Bernhard Moestl  (S 2011)
  • „Showdown – Der Kampf um Europa und unser Geld“ von Dirk MĂĽller  (S 2015)
  • „Sich selbst auf die Schliche kommen“ von Ă…sa Nilsonne  (S 2008)
  • „Sieben letzte Worte“ von Franz Zeller  (B 2014)
  • „Siebenschön“ von Judith Winter  (B 2014)
  • „Sieh dich vor“ von Allison Brennan  (B 2009)
  • „Sintflut – Ein Rätsel wird entschlĂĽsselt“ von Walter Pitman und William Ryan  (S 1999)
  • „Skin“ von Veit Etzold  (B 2016)
  • „So finster, so kalt“ von Diana Menschig  (B 2014)
  • „Solange du lebst“ von Louise Erdrich  (B 2009)
  • „SommerlĂĽgen“ von Bernhard Schlink  (B 2010)
  • „Sondermann“ von Bernd Pfarr  (B 2007)
  • „Soulfood“ von Sven Christ  (S 2012)
  • „Spinner“ von Benedict Wells  (B 2009)
  • „Sprich mit mir, als wär' ich jemand, den du liebst“ von Nancy Dreyfus  (S 1999)
  • „Spur der Angst“ von Lisa Jackson  (B 2013)
  • „Spur der toten Mädchen“ von Michael Conelly  (B 2012)
  • „Stadt der LĂĽgen – Liebe, Sex und Tod in Teheran“ von Ramita Navai  (S 2016)
  • „Stadt des Lichts“ von David Selbourne  (S 1999)
  • „Sterbenswort“ von Siegfried Langer  (B 2012)
  • „Still – Chronik eines Mörders“ von Thomas Raab  (B 2015)
  • „Stunde der Rache“ von James Patterson  (B 2003)
  • „Sture Hunde“ von Jens Wonneberger  (B 2011)
  • „Sturz der Titanen“ von Ken Follett  (B 2010)
  • „SĂĽndenherz“ von Julie Parsons  (B 2004)
  • „Suppen – leicht und deftig, klassisch und trendy“ von Andreas Neubauer und Michael Wissing  (S 2006)
  • „SĂĽĂźe Fische aus Seen und FlĂĽssen – Die besten Rezepte von Aal bis Zander“ von Toni Mörwald  (S 2010)

T

  • „Tante Poldi und die FrĂĽchte des Herrn“ von Mario Giordano  (B 2016)
  • „Tatort Eine Welt“ von Karl-Albrecht Immel und Klaus Tränkle  (S 2007)
  • „Techno Style“ von Martin Pesch und Markus Weisbeck  (S 1996)
  • „Teenie Voodoo Queen“ von Nina MacKay  (B 2020)
  • „Teufelsgold“ von Andreas Eschbach  (B 2017)
  • „Thailand – Kochen und verwöhnen mit Originalrezepten“ von Dara Spirgatis und Margit Proebst  (S 2005)
  • „The Beatles – Inside Beatlemania“  (S 2012)
  • „The Cocka Hola Company“ von Matias Faldbakken  (B 2005)
  • „The Downloader’s Bible“ von Dave McAleer  (S 2005)
  • „The Rolling Stones – In the Beginning“ von Bent Rej  (S 2006)
  • „The Virgin Illustrated Encyclopedia of Rock“ von Colin Larkin (Hrsg.)  (S 1998)
  • „Tierische Profite“ von Donna Leon  (B 2013)
  • „Tod und Nachtigallen“ von Eugene McCabe  (B 2011)
  • „Todesbraut“ von Sandra LĂĽpkes  (B 2010)
  • „Todesengel“ von Andreas Eschbach  (B 2013)
  • „Todesherz“ von Karen Rose  (B 2012)
  • „Todesstoß“ von Karen Rose  (B 2011)
  • „Tödlicher Lavendel“ von Remy Eyssen  (B 2015)
  • „Tödlicher Steilhang“ von Paul Grote  (B 2014)
  • „Tödliches Schweigen“ von Tove Alsterdal  (B 2014)
  • „Töte mich“ von AmĂ©lie Nothomb  (B 2017)
  • „Tote aus Papier“ von Alicia GimĂ©nez-Bartlett  (B 2005)
  • „Tote essen keinen Döner“ von Osman Engin  (B 2008)
  • „Totensonntag“ von Andreas Föhr  (B 2014)
  • „Toter Himmel“ von Gilly MacMillian  (B 2016)
  • „Traumakinder“ von Jens-Michael WĂĽstel  (S 2017)
  • „Traumklänge oder: Das längste Märchen, das es je gab“ von Frederik Hetmann  (B 2004)
  • „TrĂĽmmergöre“ von Monika Held  (B 2015)
  • „TrĂĽmmerkind“ von Mechthild Bormann  (B 2017)

U

  • „Überleben in der Todeszone“ von Kenneth Kamler  (S 2005)
  • „Und nachts die Angst“ von Carla Norton  (B 2014)
  • „Undercover“ von Erich Schmidt-Eenboom  (S 2000)
  • „Underground-Killer“ von John Macken  (B 2011)
  • „Unschuldslamm“ von Judith Arendt  (B 2014)
  • „Unsere 60er Jahre“ von Rudolf GroĂźkopff  (S 2008)
  • „Unter aller Sau“ von Christian Limmer  (B 2012)
  • „Unter deutschen Betten – Eine polnische Putzfrau packt aus“ von Justyna Polanska  (S 2011)
  • „Unterm Messer“ von Eva Rossmann  (B 2013)

V

  • „Vegan Love Story – Das Kochbuch“ von Rolf Hiltl und Reto Frei  (S 2015)
  • „Vegane Superfoods“ von Surdham Göb  (S 2014)
  • „Vegetarisch all'Italiana“ von Katia Veronio und Carmelo Callea  (S 2012)
  • „Venus im Pelz“ von Leopold von Sacher-Masoch  (B 2004)
  • „Verachtung“ von Jussi Adler-Olsen  (B 2013)
  • „Verborgenes Venedig“ von Thomas Jonglez, Paola Zoffoli und Irene Galifi (S 2020)
  • „Verbrannte BlĂĽten“ von Ngugi Wa Thiong'o  (B 2011)
  • „Verfall und Untergang des Römischen Reiches“ von Edward Gibbon  (S 2005)
  • „VerfĂĽhrung mit Worten – 33 Quickies fĂĽr erfolgreiche Texte“ von Karen Christine Angermayer  (S 2011)
  • „Vergeltung“ von Val McDermid  (B 2013)
  • „Vergiss die Toten nicht“ von Mary Higgins Clark  (B 2001)
  • „Verheimlicht – vertuscht – vergessen“ von Gerhard Wisnewski  (S 2010)
  • „Verheimlicht – vertuscht – vergessen“ von Gerhard Wisnewski  (S 2011)
  • „Verheimlicht – vertuscht – vergessen“ von Gerhard Wisnewski  (S 2013)
  • „Verheimlicht – vertuscht – vergessen“ von Gerhard Wisnewski  (S 2016)
  • „VerheiĂźung“ von Jussi Adler-Olsen  (B 2015)
  • „Verschlusssache Terror“ von Gerhard Wisnewski  (S 2007)
  • „Vinyl – Die Magie der schwarzen Scheibe“ von Mike Evans  (S 2016)
  • „Visus“ von Richard Hayer  (B 2008)
  • „Vom Beet in die KĂĽche“ von Sabine Reber  (S 2016)
  • „Vom Blitz getroffen“ von Jeffrey S. Rosenthal  (S 2007)
  • „Vom ersten Tag an anders – Das weibliche und das männliche Gehirn“ von Simon Baron-Cohen  (S 2005)
  • „Von Null auf Papa“ von Marc SchĂĽrmann  (S 2010)
  • „Vonne Endlichkait“ von GĂĽnter Grass  (B 2016)

W

  • „WalkĂĽre“ von Craig Russell  (B 2013)
  • „Warum Gott doch wĂĽrfelt“ von Marcus Chown  (S 2005)
  • „Warum Männer immer Sex wollen und Frauen von der Liebe träumen“ von Allan & Barbara Pease  (S 2010)
  • „Warum Männer und Frauen sin nicht verstehen“ von Elizabeth Mapstone  (S 1999)
  • „Was zu bezweifeln war“ von Hans-Dieter Radecke und Lorenz Teufel  (S 2010)
  • „Waschen, schneiden, umlegen“ von Douglas Lindsay<  (B 2002)
  • „Wasserprediger und Weintrinker“ von Dorothee Beck und Hartmut Meine  (S 1998)
  • „WeiĂźe Magie – mordsgĂĽnstig“ von Steve Hockensmith  (B 2015)
  • „WeiĂźe Stille“ von Alex Barclay  (B 2009)
  • „Wenn das rauskommt ...“ (Anthologie)  (B 2018)
  • „Wenn der Mind stirbt“ von Richard Crompton  (B 2004)
  • „Wer dem GlĂĽck hinterherrennt, läuft daran vorbei“ von Russ Harris  (S 2010)
  • „Wer weint schon um Abdul & Tanaya?“ von JĂĽrgen Todenhöfer  (S 2003)
  • „Wetterschmöcker“ von Michael Theurillat  (B 2016)
  • „Wie das Denken im Kopf entsteht“ von Steven Pinker  (S 1998)
  • „Wie die Seele uns durchs Leben fĂĽhrt“ von Thomas Schäfer  (S 2013)
  • „Wie Eulen in der Nacht“ von Maggie Stiefvater  (B 2019)
  • „Wie im Wald“ von Elisabeth Klar  (B 2014)
  • „Wie man mit dem Feuer philosophiert“ von Jens Soentgen  (S 2015)
  • „Wie man sich mit einem Gespenst anfreundet“ von Rebecca Green  (B 2019)
  • „Wildes Brot“ von Katharina Bodenstein  (S 2014)
  • „Wildpflanzen fĂĽr die KĂĽche“ von François Couplan  (S 2003)
  • „Winterkartoffelknödel“ von Rita Falk  (B 2011)
  • „Wir sind die Guten“ von Dora Heldt  (B 2017)
  • „Wo der Pfeffer wächst“ von Klaus Trebes  (S 2003)
  • „Wo lassen Sie denken?“ von Reinhard Kreissl  (S 2011)
  • „Wolfsspur“ von Kit Whitfied  (B 2008)
  • „Woodstock '69“ von Frank Schäfer  (S 2009)
  • „Wovor Männer sich fĂĽrchten“ von Hermann Ehmann  (S 1998)
  • „WĂĽstenblume“ von Waris Dirie  (S 1999)

Z

  • „Zahl, Zeit, Zufall – Alles Erfindung?“ von Rudolf Taschner  (S 2008)
  • „Zahltag – Ein Fall fĂĽr Kostas Charitos“ von Petros Markaris  (B 2012)
  • „Zanskar und ein Leben mehr“ von Ulli Olivedi  (B 2013)
  • „Zehn zärtliche KratzbĂĽrsten“ von Arto Paasilinna  (B 2008)
  • „Zeig mir den Tod“ von Petra Busch  (B 2013)
  • „Zensor USA“ von Kristina Borjesson  (S 2005)
  • „Zerschunden“ von Michael Tsokos  (B 2016)
  • „Zersetzt“ von Michael Tsokos und Andreas Gößling  (B 2016)
  • „Zigzag Street“ von Nick Earls  (B 1998)
  • „Zone 5“ von Markus Stromiedel  (B 2016)
  • „Zorn der Engel“ von Marah Woolf  (B 2020)
  • „Zorro“ von Isabel Allende  (B 2005)
  • „Zu viele Köche verderben den Mord“ von Tamara Myers  (B 1996)
  • „Zwillingspark“ von John Darnton  (B 2001)

Geändert:  08 / 2020