„Celler Scene“

Wissen, was los ist ...

LANDKREIS CELLE
Meldungen im September 2020

Dienstag, 22. September 2020

Situation SARS-CoV-2:
Zahl der akut Infizierten bei 22

CELLE / LANDKREIS CELLE.  Die Zahl der akut mit den Corona-Virus infizierten Personen liegt heute bei 22. Es werden vier Personen im „Allgemeinen Krankenhaus“ behandelt, eine davon auf der Intensivstation. Die Person wird beatmet.

Hier gibt es eine Übersicht über die Regionen. Die Zahl außerhalb der Klammer gibt die Zahl der insgesamt infizierten Personen, die in der Klammer die derzeit akut erkrankten Personen an:

  • Stadt Celle: 183 (16), Samtgemeinde Wathlingen: 15 (2), Winsen/A.: 9 (0), Samtgemeinde Flotwedel: 16 (1), Südheide: 10 (1), Bergen: 16 (1), Lohheide: 2 (0), Hambühren: 21 (0), Eschede: 2 (0), Samtgemeinde Lachendorf: 11 (1), Wietze: 3 (0), Faßberg: 2 (0)

Derzeit sind 104 Menschen in Quarantäne.

Der Landkreis weist eindringlich darauf hin, dass sowohl im Urlaubsland die vor Ort geltenden Regelungen und im Anschluss die niedersächsischen Regelungen für Ein- und Rückreisende beachtet werden müssen, als auch bei privaten Veranstaltungen und Zusammenkünften dringend darauf zu achten ist, dass die bekannten Hygiene-Maßnahmen eingehalten werden. Wichtig ist außerdem auch weiterhin, dass der Mindest-Abstand von anderthalb Metern zu Personen, die nicht dem eigenen Hausstand angehören, eingehalten wird.

Das Abstandsgebot gilt auch für das eigene Umfeld.

Montag, 21. September 2020

Volksfeste bis Ende Oktober verboten –
Hygiene-Vorschriften für Veranstaltungen sollten vorab abgestimmt werden

CELLE / LANDKREIS CELLE.  In den vergangenen Tagen hat der Landkreis verstärkt Hinweise bekommen, dass größere Veranstaltungen unter dem Motto „Oktoberfest“ geplant werden. Der Landkreis Celle weist deshalb noch einmal sehr deutlich darauf hin, dass mindestens bis Ende Oktober insbesondere Volksfeste und Dorf- und Straßenfeste unabhängig von der Teilnehmerzahl verboten sind.

Gastronomie-Betrieben ist es unter Einhaltung von Auflagen gestattet, besondere Aktions- oder Motto-Tage zu veranstalten, aber die ausgefallenen Volks- und Schützenfeste dadurch zu kompensieren ist nicht erlaubt. Entsprechend ist auch die auf ein Volksfest abzielende Werbung zu unterlassen, auch um keinen falschen Anschein zu erwecken.

Straßen- oder private Hof- / Scheunen-Flohmärkte, bei denen die Öffentlichkeit willkommen ist, unterliegen ebenfalls bestimmten Corona-Auflagen, die der Landkreis gern mitteilt. Bei Fragen steht das Info-Tel. (05141) 916-5070 zur Verfügung. Dieses ist montags, dienstags und donnerstags von 08:00 bis 16:00 Uhr, mittwochs und freitags von 08:00 bis 13:00 Uhr erreichbar. Potenziellen Veranstaltern wird dringend empfohlen, sich vor der Veranstaltung zu melden, um die Rahmenbedingungen zu klären.

Sonntag, 20. September 2020

Grundschulklasse in Quarantäne –
ein positiver Fall in vierter Klasse in Klein Hehlen –
BBS 3 ebenfalls betroffen

CELLE.  Das Gesundheitsamt des Landkreises Celle hat am Samstag, 19. September 2020, Quarantäne für die Klasse 4a der Grundschule Klein Hehlen angeordnet. In der Klasse wurde ein Kind positiv getestet. Es kann nach der Prüfung der Gesamtsituation in der Klasse nicht augeschlossen werden, dass das Kind direkten Kontakt zu allen Mitschülerinnen und Mitschülern der Klasse 4a hatte. „Alle Eltern, deren Kinder betroffen sind, wurden bereits durch das Gesundheitsamt kontaktiert und informiert. Alle anderen Kindern können normal zur Schule geschickt werden“, betont Landkreissprecher Tore Harmening.

Aus der Familie des positiv getesteten Kindes besucht noch ein weiteres Kind die Grundschule Klein Hehlen. Dieses hatte aber nie Symptome und wurde negativ getestet. Daher besteht nach Einschätzung des Gesundheitsamtes keine Gefahr für die Mitschüler. Das Kind selber muss jetzt als direkte Kontaktperson eines akut infizierten Falles ebenfalls zu Hause bleiben.

Es wird derzeit noch geprüft, ob aus den Kontakten der Eltern weitere Maßnahmen angeordnet werden müssen.

Das Gesundheitsamt hat außerdem Quarantäne für 15 Schülerinnen und Schüler der Klasse 12 S der BBS 3 angeordnet. Auch hier wurde eine Person positiv getestet.

In der Grundschule Altencelle und der Oberschule Westercelle ist die Situation derzeit stabil. Neue Fälle wurden dort nach der Verhängung der Quarantäne nicht verzeichnet.

Situation SARS-CoV-2:
Zahl der akut Infizierten bei 29

CELLE / LANDKREIS CELLE.  Die Zahl der akut mit dem Corona-Virus infizierten Personen liegt heute bei 29. Es werden vier Personen im „Allgemeinen Krankenhaus“ behandelt, eine davon auf der Intensivstation. Die Person wird beatmet.

Hier gibt es eine Übersicht über die Regionen. Die Zahl außerhalb der Klammer gibt die Zahl der insgesamt infizierten Personen, die in der Klammer die derzeit akut erkrankten Personen an:

  • Stadt Celle: 182 (21), Samtgemeinde Wathlingen: 15 (2), Winsen/A.: 9 (0), Samtgemeinde Flotwedel: 16 (1), Südheide: 10 (2), Bergen: 16 (1), Lohheide: 2 (0), Hambühren: 21 (0), Eschede: 2 (0), Samtgemeinde Lachendorf: 11 (1), Wietze: 3 (1), Faßberg: 2 (0)

Derzeit sind 96 Menschen in Quarantäne.

Der Landkreis weist eindringlich darauf hin, dass sowohl im Urlaubsland die vor Ort geltenden Regelungen und im Anschluss die niedersächsischen Regelungen für Ein- und Rückreisende beachtet werden müssen, als auch bei privaten Veranstaltungen und Zusammenkünften dringend darauf zu achten ist, dass die bekannten Hygiene-Maßnahmen eingehalten werden. Wichtig ist außerdem auch weiterhin, dass der Mindest-Abstand von anderthalb Metern zu Personen, die nicht dem eigenen Hausstand angehören, eingehalten wird.

Das Abstandsgebot gilt auch für das eigene Umfeld.

Freitag, 18. September 2020

Situation SARS-CoV-2:
Zahl der akut Infizierten bei 25

CELLE / LANDKREIS CELLE.  Die Zahl der akut mit dem Corona-Virus infizierten Personen liegt heute bei 25. Es werden sechs Personen im „Allgemeinen Krankenhaus“ behandelt, eine davon auf der Intensivstation. Die Person wird beatmet.

Hier gibt es eine Übersicht über die Regionen. Die Zahl außerhalb der Klammer gibt die Zahl der insgesamt infizierten Personen, die in der Klammer die derzeit akut erkrankten Personen an:

  • Stadt Celle: 179 (18), Samtgemeinde Wathlingen: 15 (2), Winsen/A.: 9 (0), Samtgemeinde Flotwedel: 15 (0), Südheide: 10 (2), Bergen: 16 (1), Lohheide: 2 (0), Hambühren: 21 (0), Eschede: 2 (0), Samtgemeinde Lachendorf: 11 (1), Wietze: 3 (1), Faßberg: 2 (0)

Derzeit sind 109 Menschen in Quarantäne.

Der Landkreis weist eindringlich darauf hin, dass sowohl im Urlaubsland die vor Ort geltenden Regelungen und im Anschluss die niedersächsischen Regelungen für Ein- und Rückreisende beachtet werden müssen, als auch bei privaten Veranstaltungen und Zusammenkünften dringend darauf zu achten ist, dass die bekannten Hygiene-Maßnahmen eingehalten werden. Wichtig ist außerdem auch weiterhin, dass der Mindest-Abstand von anderthalb Metern zu Personen, die nicht dem eigenen Hausstand angehören, eingehalten wird.

Das Abstandsgebot gilt auch für das eigene Umfeld.

Donnerstag, 17. September 2020

Beschränkungen für Demonstrationen –
Landkreis erlässt Versammlungsbescheide

CELLE / LANDKREIS CELLE.  Der Landkreis Celle in seiner Eigenschaft als Versammlungsbehörde hat Versammlungsbescheide für die Demonstrationen am Wochenende in Eschede erlassen. Gemäß Artikel 8 des Grundgesetzes haben alle Deutschen das Recht, sich ohne Anmeldung oder Erlaubnis friedlich und ohne Waffen zu versammeln Einer Erlaubnis oder Genehmigung zur Ausübung dieses Grund- und Menschenrechtes durch den Landkreis Celle bedarf es daher nicht. Die nun erlassenen Bescheide sollen die öffentliche Sicherheit und Ordnung wahren

Insgesamt gibt es sechs Veranstaltungen

Das „Bündnis gegen Rechtsextremismus“ hat einen Aufzug unter dem Motto „Demokratie schützen – Eschede gegen Rechts“ angezeigt. Laut der Anmeldung ist diese von 12:00 Uhr bis etwa 14:30 Uhr geplant. Folgende Route ist vorgesehen: 1. Am Marktplatz (an der Bahnhofstraße): Auftaktkundgebung (12:00 Uhr), Bahnhofstraße Richtung Bahnhof folgen; Am Bahnhof: Zwischenkundgebung, Zurück auf der Bahnhofstraße bis zur Einmündung Bergener Straße; Bergener Straße bis zur Einmündung L 281 folgen; L 281 in westlicher Richtung folgen bis Kreuzung Am Finkenberg / Zum Dornenbusch / L 281; an der Kreuzung: Abschlusskundgebung.

Von 12:00 bis 17:00 Uhr hat „Die Partei“, einen Aufzug unter dem Motto „Anti NPD-Mahnwache“ angezeigt. Folgende Route ist vorgesehen: Am Marktplatz (an der Bahnhofstraße): Auftaktkundgebung (12:00 Uhr); Bahnhofstraße Richtung Bahnhof folgen, Am Bahnhof: Zwischenkundgebung, Zurück auf der Bahnhofstraße bis zur Einmündung Bergener Straße; Bergener Straße bis zur Einmündung L 281 folgen; L 281 in westlicher Richtung folgen bis Kreuzung Am Finkenberg / Zum Dornenbusch / L 281; an der Kreuzung: Abschlusskundgebung.

Der „NPD“-Landesverband Niedersachsen hat einen Aufzug unter dem Motto „Dorfgemeinschaft statt linker Hetze – Eschede wehrt sich“ angezeigt. Sie soll von 10:00 bis 16:00 Uhr stattfinden. Folgende Route ist vorgesehen: Einmündungsbereich Stettiner Straße / Celler Straße (B 191) auf der Stettiner Straße: Auftaktkundgebung um 10:00 Uhr, Stettiner Straße in nordwestlicher Richtung folgend zur Breslauer Straße; Einbiegen in Breslauer Straße und dieser folgen bis Einmündung; Königsberger Straße; Königsberger Straße in nordwestlicher Richtung folgen bis zur Einmündung Kantstraße; Auf der Kantstraße in der Nähe zur Königsberger Straße: Zwischenkundgebung; Kantstraße in nordöstlicher Richtung folgend bis Rebberlaher Straße; in Rebberlaher Straße einbiegen und dieser in östliche Richtung folgen bis Einmündungsbereich Celler Straße; Auf der Rebberlaher Straße im Einmündungsbereich zur Celler Straße (B 191): Zwischen- oder Abschlusskundgebung; sofern dort keine Abschlusskundgebung: uurück auf der Rebberlaher Straße bis Einmündung Gartenstraße; Gartenstraße in südwestlicher Richtung folgen; auf Gartenstraße auf Höhe des „Edeka“-Marktes: Zwischenkundgebung; Gartenstraße weiter in südwestlicher Richtung folgen bis Einmündungsbereich Celler Straße (B 191); auf Gartenstraße im Einmündungsbereich Celler Straße (B 191): Abschlusskundgebung.

Außerdem hat das „Bündnis gegen Rechtsextremismus“ noch drei Mahnwachen angezeigt: in der Stettiner Straße hinter der Einmündung zur Breslauer Straße (ab 10:00 Uhr), in der Herderstraße im Einmündungsbereich zur Kantstraße (ab 10:30 Uhr) und auf dem Rathausvorplatz (von 11:00 Uhr bis 12:00 Uhr).

Folgende Beschränkungen gelten für alle Versammlungen

Musikdarbietungen im Rahmen einer Versammlung dürfen nicht zu einer dauerhaften und unangemessen lauten Beschallung von unbeteiligten Dritten sowie der Anwohner führen. Der Grenzwert liegt bei 90 Dezibel.

Die Regeln zum Infektionsschutz müssen beachtet werden. Das bedeutet, dass der Abstand von anderthalb Meter eingehalten werden muss, sofern es um Personen von mehr als zwei Hausständen geht. Außerdem muss zu Rednern ein Abstand von mindestens fünf Metern eingehalten und eine Mund-Nase-Bedeckung während des sich fortbewegenden Teiles der Versammlung getragen werden, sofern das Abstandsgebot von anderthalb Metern dauerhaft unterschritten wird oder keineemedizinischen Gründe dagegen sprechen.

Für die Aufzüge gilt zusätzlich: Die Verwendung bengalischer Feuer der Kategorie T 1 (oder höher) im Rahmen einer Versammlung sind untersagt.

Situation SARS-CoV-2:
Zahl der akut Infizierten bei 30

CELLE / LANDKREIS CELLE.  Die Zahl der akut mit dem Corona-Virus infizierten Personen liegt heute bei 30. Es werden fünf Personen im „Allgemeinen Krankenhaus“ behandelt, eine davon auf der Intensivstation. Die Person wird beatmet.

Hier gibt es eine Übersicht über die Regionen. Die Zahl außerhalb der Klammer gibt die Zahl der insgesamt infizierten Personen, die in der Klammer die derzeit akut erkrankten Personen an:

  • Stadt Celle: 176 (22), Samtgemeinde Wathlingen: 14 (2), Winsen/A.: 9 (0), Samtgemeinde Flotwedel: 15 (0), Südheide: 10 (3), Bergen: 16 (1), Lohheide: 2 (0), Hambühren: 21 (1), Eschede: 2 (0), Samtgemeinde Lachendorf: 10 (0), Wietze: 3 (1), Faßberg: 2 (0)

Derzeit sind 104 Menschen in Quarantäne.

Der Landkreis weist eindringlich darauf hin, dass sowohl im Urlaubsland die vor Ort geltenden Regelungen und im Anschluss die niedersächsischen Regelungen für Ein- und Rückreisende beachtet werden müssen, als auch bei privaten Veranstaltungen und Zusammenkünften dringend darauf zu achten ist, dass die bekannten Hygiene-Maßnahmen eingehalten werden. Wichtig ist außerdem auch weiterhin, dass der Mindest-Abstand von anderthalb Metern zu Personen, die nicht dem eigenen Hausstand angehören, eingehalten wird.

Das Abstandsgebot gilt auch für das eigene Umfeld.

Mittwoch, 16. September 2020

Situation SARS-CoV-2:
Zahl der akut Infizierten bei 33

CELLE / LANDKREIS CELLE. Die Zahl der akut mit dem Corona-Virus infizierten Personen liegt heute bei 33. Es werden sechs Personen im „Allgemeinen Krankenhaus“ behandelt, eine davon auf der Intensivstation. Die Person wird beatmet.

Nachdem ein Grundschulkind aus Hermannsburg im persönlichen Umfeld zu einer akut infizierte Person Kontakt hatte, wurde vorsorglich die gesamte Klasse zunächst Zuhause gelassen. Da der Test bei dem Kind jetzt aber zunächst negativ ausgefallen ist, dürfen die übrigen Kinder wieder zur Schule. Das Kind selber muss aber wegen des direkten Kontaktes in Quarantäne bleiben.

Hier gibt es eine Übersicht über die Regionen. Die Zahl außerhalb der Klammer gibt die Zahl der insgesamt infizierten Personen, die in der Klammer die derzeit akut erkrankten Personen an:

  • Stadt Celle: 175 (25), Samtgemeinde Wathlingen: 14 (2), Winsen/A.: 9 (0), Samtgemeinde Flotwedel: 15 (0), Südheide: 10 (3), Bergen: 16 (1), Lohheide: 2 (0), Hambühren: 21 (1), Eschede: 2 (0), Samtgemeinde Lachendorf: 10 (0), Wietze: 3 (1), Faßberg: 2 (0)

Derzeit sind 121 Menschen in Quarantäne.

Der Landkreis weist eindringlich darauf hin, dass sowohl im Urlaubsland die vor Ort geltenden Regelungen und im Anschluss die niedersächsischen Regelungen für Ein- und Rückreisende beachtet werden müssen, als auch bei privaten Veranstaltungen und Zusammenkünften dringend darauf zu achten ist, dass die bekannten Hygiene-Maßnahmen eingehalten werden. Wichtig ist außerdem auch weiterhin, dass der Mindest-Abstand von anderthalb Metern zu Personen, die nicht dem eigenen Hausstand angehören, eingehalten wird.

Das Abstandsgebot gilt auch für das eigene Umfeld.

Montag, 14. September 2020

Situation SARS-CoV-2:
Schulklasse in Hermannsburg vorsorglich zu Hause –
Zahl der Infizierten bei 37

CELLE / LANDKREIS CELLE.  Die Zahl der akut mit dem Corona-Virus infizierten Personen liegt heute bei 37, es gab in den vergangenen drei Tagen zwei Neuinfektionen. Es werden acht Personen im „Allgemeinen Krankenhaus“ behandelt, zwei davon auf der Intensivstation. Beide Personen werden beatmet.

Nachdem im persönlichen Umfeldes eines Grundschulkindes eine Person positiv auf das Corona-Virus getestet worden ist, wurde eine Klasse aus der Grundschule Hermannsburg auf Veranlassung der Schulleitung zunächst aus Sicherheitsgründen zu Hause gelassen. Das Gesundheitsamt testen zunächst im Umfeld der positiv getesteten Person. Solange bleiben die Kinder auch erst einmal zu Hause.

Hier gibt es eine Übersicht über die Regionen. Die Zahl außerhalb der Klammer gibt die Zahl der insgesamt infizierten Personen, die in der Klammer die derzeit akut erkrankten Personen an:

  • Stadt Celle: 174 (30), Samtgemeinde Wathlingen: 13 (1), Winsen/A.: 9 (0), Samtgemeinde Flotwedel: 15 (0), Südheide: 10 (3), Bergen: 16 (1), Lohheide: 2 (0), Hambühren: 21 (1), Eschede: 2 (0), Samtgemeinde Lachendorf: 10 (0), Wietze: 3 (1), Faßberg: 2 (0)

Derzeit sind 131 Menschen in Quarantäne.

Der Landkreis weist eindringlich darauf hin, dass sowohl im Urlaubsland die vor Ort geltenden Regelungen und im Anschluss die niedersächsischen Regelungen für Ein- und Rückreisende beachtet werden müssen, als auch bei privaten Veranstaltungen und Zusammenkünften dringend darauf zu achten ist, dass die bekannten Hygiene-Maßnahmen eingehalten werden. Wichtig ist außerdem auch weiterhin, dass der Mindest-Abstand von anderthalb Metern zu Personen, die nicht dem eigenen Hausstand angehören, eingehalten wird.

Das Abstandsgebot gilt auch für das eigene Umfeld.

Corona-Verordnung erneut verlängert –
Vorgaben gelten bis 30. September

CELLE / LANDKREIS CELLE.  Angesichts des weiterhin dynamischen Infektionsgeschehens verlängert die niedersächsische Landesregierung die derzeit geltenden Corona-Maßnahmen bis zum 30. September 2020.

In der neuen Verordnung wurde das Betriebs- und Besuchsverbot von Prostitutionsstätten, Bordellen und ähnlichen Einrichtungen entsprechend des Beschlusses des Oberverwaltungsgerichtes vom 28. August 2020 gestrichen. Dafür wurden in Paragraf 8 neue Regelungen zur Prostitution geschaffen. Prostitutionsveranstaltungen und die Straßenprostitution sind weiterhin verboten. Die Prostitution in Prostitutionsstätten und in mobilen Fahrzeugen wird unter strengen Auflagen zugelassen.

Außerdem können nun Messen, Kongresse, gewerbliche Ausstellungen, Spezialmärkte und ähnliche Veranstaltungen unabhängig von der Anzahl der Teilnehmenden von den zuständigen Behörden unter der Voraussetzung zugelassen werden, dass die Veranstalterin oder der Veranstalter ein Hygiene-Konzept vorlegt. Die Zulassung muss mit dem Vorbehalt des Widerrufs in Bezug auf die Entwicklung des Infektionsgeschehens versehen werden.

„Wir sehen derzeit wieder steigende Infektionszahlen im Landkreis Celle. Es ist daher besonders wichtig, auf die Einhaltung der Regeln, wie Maskenpflicht und Abstandsgebot zu achten, um die Verbreitung des Erregers einzudämmen“, appellierte Landrat Klaus Wiswe an alle Einwohnerinnen und Einwohner des Landkreises Celle.

Freitag, 11. September 2020

Situation SARS-CoV-2:
Zahl der akut Infizierten steigt auf 35

CELLE / LANDKREIS CELLE.  Die Zahl der akut mit dem Corona-Virus infizierten Personen liegt heute bei 35, es gab in den vergangenen 24 Stunden zwei Neuinfektionen. Es werden sieben Personen im „Allgemeinen Krankenhaus“ behandelt, zwei davon auf der Intensivstation. Beide Personen werden beatmet.

Hier gibt es eine Übersicht über die Regionen. Die Zahl außerhalb der Klammer gibt die Zahl der insgesamt infizierten Personen, die in der Klammer die derzeit akut erkrankten Personen an:

  • Stadt Celle: 172 (30), Samtgemeinde Wathlingen: 13 (1), Winsen/A.: 9 (0), Samtgemeinde Flotwedel: 15 (0), Südheide: 9 (2), Bergen: 15 (0), Lohheide: 2 (0), Hambühren: 21 (1), Eschede: 2 (0), Samtgemeinde Lachendorf: 10 (0), Wietze: 3 (1), Faßberg: 2 (0)

Derzeit sind 118 Menschen in Quarantäne.

Der Landkreis weist eindringlich darauf hin, dass sowohl im Urlaubsland die vor Ort geltenden Regelungen und im Anschluss die niedersächsischen Regelungen für Ein- und Rückreisende beachtet werden müssen, als auch bei privaten Veranstaltungen und Zusammenkünften dringend darauf zu achten ist, dass die bekannten Hygiene-Maßnahmen eingehalten werden. Wichtig ist außerdem auch weiterhin, dass der Mindest-Abstand von anderthalb Metern zu Personen, die nicht dem eigenen Hausstand angehören, eingehalten wird.

Das Abstandsgebot gilt auch für das eigene Umfeld.

Donnerstag, 10. September 2020

Situation SARS-CoV-2:
Zahl der akut Infizierten steigt auf 34

CELLE / LANDKREIS CELLE.  Die Zahl der akut mit dem Corona-Virus infizierten Personen liegt heute bei 34. Es werden fünf Personen im „Allgemeinen Krankenhaus“ behandelt, zwei davon auf der Intensivstation. Beide Personen werden beatmet.

Hier gibt es eine Übersicht über die Regionen. Die Zahl außerhalb der Klammer gibt die Zahl der insgesamt infizierten Personen, die in der Klammer die derzeit akut erkrankten Personen an:

  • Stadt Celle: 171 (30), Samtgemeinde Wathlingen: 13 (1), Winsen/A.: 9 (0), Samtgemeinde Flotwedel: 15 (0), Südheide: 9 (2), Bergen: 15 (0), Lohheide: 2 (0), Hambühren: 20 (0), Eschede: 2 (0), Samtgemeinde Lachendorf: 10 (0), Wietze: 3 (1), Faßberg: 2 (0)

Derzeit sind 119 Menschen in Quarantäne.

Der Landkreis weist eindringlich darauf hin, dass sowohl im Urlaubsland die vor Ort geltenden Regelungen und im Anschluss die niedersächsischen Regelungen für Ein- und Rückreisende beachtet werden müssen, als auch bei privaten Veranstaltungen und Zusammenkünften dringend darauf zu achten ist, dass die bekannten Hygiene-Maßnahmen eingehalten werden. Wichtig ist außerdem auch weiterhin, dass der Mindest-Abstand von anderthalb Metern zu Personen, die nicht dem eigenen Hausstand angehören, eingehalten wird.

Das Abstandsgebot gilt auch für das eigene Umfeld.

Mittwoch, 9. September 2020

Situation SARS-CoV-2:
Zahl der akut Infizierten steigt auf 32

CELLE / LANDKREIS CELLE.  Die Zahl der akut mit dem Corona-Virus infizierten Personen liegt heute bei 32. Es werden sieben Personen im „Allgemeinen Krankenhaus“ behandelt, zwei davon auf der Intensivstation. Beide Personen werden beatmet.

Hier gibt es eine Übersicht über die Regionen. Die Zahl außerhalb der Klammer gibt die Zahl der insgesamt infizierten Personen, die in der Klammer die derzeit akut erkrankten Personen an:

  • Stadt Celle: 169 (28), Samtgemeinde Wathlingen: 13 (1), Winsen/A.: 9 (0), Samtgemeinde Flotwedel: 15 (0), Südheide: 9 (2), Bergen: 15 (0), Lohheide: 2 (0), Hambühren: 20 (0), Eschede: 2 (0), Samtgemeinde Lachendorf: 10 (0), Wietze: 1 (1), Faßberg: 2 (0)

Derzeit sind 109 Menschen in Quarantäne.

Der Landkreis weist eindringlich darauf hin, dass sowohl im Urlaubsland die vor Ort geltenden Regelungen und im Anschluss die niedersächsischen Regelungen für Ein- und Rückreisende beachtet werden müssen, als auch bei privaten Veranstaltungen und Zusammenkünften dringend darauf zu achten ist, dass die bekannten Hygiene-Maßnahmen eingehalten werden. Wichtig ist außerdem auch weiterhin, dass der Mindest-Abstand von anderthalb Metern zu Personen, die nicht dem eigenen Hausstand angehören, eingehalten wird.

Das Abstandsgebot gilt auch für das eigene Umfeld.

Dienstag, 8. September 2020

Situation SARS-CoV-2:
Zahl der akut Infizierten fällt auf 29

CELLE / LANDKREIS CELLE.  Die Zahl der akut mit dem Corona-Virus infizierten Personen liegt heute bei 29. Es werden sechs Personen im „Allgemeinen Krankenhaus“ behandelt, eine davon auf der Intensivstation. Diese Person wird beatmet.

Hier gibt es eine Übersicht über die Regionen. Die Zahl außerhalb der Klammer gibt die Zahl der insgesamt infizierten Personen, die in der Klammer die derzeit akut erkrankten Personen an:

  • Stadt Celle: 168 (27), Samtgemeinde Wathlingen: 13 (1), Winsen/A.: 9 (0), Samtgemeinde Flotwedel: 15 (0), Südheide: 8 (1), Bergen: 15 (0), Lohheide: 2 (0), Hambühren: 20 (0), Eschede: 2 (0), Samtgemeinde Lachendorf: 10 (0), Wietze: 2 (0), Faßberg: 2 (0)

Derzeit sind 99 Menschen in Quarantäne.

Der Landkreis weist eindringlich darauf hin, dass sowohl im Urlaubsland die vor Ort geltenden Regelungen und im Anschluss die niedersächsischen Regelungen für Ein- und Rückreisende beachtet werden müssen, als auch bei privaten Veranstaltungen und Zusammenkünften dringend darauf zu achten ist, dass die bekannten Hygiene-Maßnahmen eingehalten werden. Wichtig ist außerdem auch weiterhin, dass der Mindest-Abstand von anderthalb Metern zu Personen, die nicht dem eigenen Hausstand angehören, eingehalten wird.

Das Abstandsgebot gilt auch für das eigene Umfeld.

Montag, 7. September 2020

Situation SARS-CoV-2:
Zahl der akut Infizierten liegt bei 32

CELLE / LANDKREIS CELLE.  Die Zahl der akut mit dem Corona-Virus infizierten Personen liegt heute bei 32. Es werden sechs Personen im „Allgemeinen Krankenhaus“ behandelt, eine davon auf der Intensivstation. Diese Person wird beatmet.

Hier gibt es eine Übersicht über die Regionen. Die Zahl außerhalb der Klammer gibt die Zahl der insgesamt infizierten Personen, die in der Klammer die derzeit akut erkrankten Personen an:

  • Stadt Celle: 168 (29), Samtgemeinde Wathlingen: 13 (2), Winsen/A.: 9 (0), Samtgemeinde Flotwedel: 15 (0), Südheide: 8 (1), Bergen: 15 (0), Lohheide: 2 (0), Hambühren: 20 (0), Eschede: 2 (0), Samtgemeinde Lachendorf: 10 (0), Wietze: 2 (0), Faßberg: 2 (0)

Derzeit sind 88 Menschen in Quarantäne.

Generell hier noch einmal der Hinweis: Alle Kinder / Jugendlichen aus der Altstädter Schule, der Oberschule Westercelle und der BBS 3 in Celle, für die Quarantäne angeordnet wurde, sind informiert. Wer bisher keinen Anruf erhalten hat, kann sein Kind normal zur Schule schicken.

Der Landkreis weist eindringlich darauf hin, dass sowohl im Urlaubsland die vor Ort geltenden Regelungen und im Anschluss die niedersächsischen Regelungen für Ein- und Rückreisende beachtet werden müssen, als auch bei privaten Veranstaltungen und Zusammenkünften dringend darauf zu achten ist, dass die bekannten Hygiene-Maßnahmen eingehalten werden. Wichtig ist außerdem auch weiterhin, dass der Mindest-Abstand von anderthalb Metern zu Personen, die nicht dem eigenen Hausstand angehören, eingehalten wird.

Das Abstandsgebot gilt auch für das eigene Umfeld.

Samstag, 5. September 2020

Aktualisierung der Quarantänen in Celler Schulen –
Altstädter Schule, Oberschule Westercelle und BBS Altenhagen betroffen

CELLE.  Das Gesundheitsamt des Landkreises Celle hat am Freitag, 4. September 2020, als Sofortmaßnahme Quarantänen an drei Schulen erlassen. Inzwischen wurden die Hygiene-Bestimmungen und Gruppen-Aufteilung in den Schulen genauer analysiert, sodass folgendes für die Schulen gilt:

In der Altstädter Schule sind in den Ganztagsgruppe insgesamt 39 Quarantänen angeordnet. Sie betreffen sowohl die Gruppe der Zweitklässler, als auch die Viertklässler. „Alle Schülerinnen und Schüler, die davon betroffen sind, wurden inzwischen durch das Gesundheitsamt kontaktiert und informiert. Erziehungsberechtigte an der Altstädter Schule, die bisher nicht verständigt wurden, können ihre Kinder kann ganz normal am Montag zur Schule kommen lassen“, sagte Landkreis-Sprecher Tore Harmening.

Ebenfalls Quarantäne angeordnet wurde für sieben Kinder an der Oberschule in Westercelle. Auch hier wurden alle Schüler, die in Qurantäne müssen, inzwischen informiert. Alle anderen können zur Schule kommen.

Sieben weitere Quarantänen wurden vorsorglich auch in zwei Klassen an der Berufsbildenden Schule in Altenhagen angeordnet.

Es wurde keine generelle Schulschließung verfügt. Dies gilt für die Oberschule Westercelle, die Altstädter Schule und die Berufsbildende Schule Altenhagen.

Situation SARS-CoV-2:
Zahl der akut Infizierten steigt auf 26

CELLE / LANDKREIS CELLE.  Die Zahl der akut mit dem Corona-Virus infizierten Personen liegt seit heute bei 26. Es werden weiterhin fünf Personen im „Allgemeinen Krankenhaus“ behandelt, eine davon auf der Intensivstation. Diese Person wird beatmet.

Hier gibt es eine Übersicht über die Regionen. Die Zahl außerhalb der Klammer gibt die Zahl der insgesamt infizierten Personen, die in der Klammer die derzeit akut erkrankten Personen an:

  • Stadt Celle: 164 (25), Samtgemeinde Wathlingen: 12 (1), Winsen/A.: 9 (0), Samtgemeinde Flotwedel: 15 (0), Südheide: 7 (0), Bergen: 15 (0), Lohheide: 2 (0), Hambühren: 20 (0), Eschede: 2 (0), Samtgemeinde Lachendorf: 10 (0), Wietze: 2 (0), Faßberg: 2 (0)

Derzeit sind 81 Menschen in Quarantäne.

Der Landkreis weist noch einmal eindringlich darauf hin, dass sowohl im Urlaubsland die vor Ort geltenden Regelungen und im Anschluss die niedersächsischen Regelungen für Ein- und Rückreisende beachtetet werden müssen, als auch bei privaten Veranstaltungen und Zusammenkünften dringend darauf zu achten ist, dass die bekannten Hygiene-Maßnahmen eingehalten werden. Wichtig ist außerdem auch weiterhin, dass der Mindest-Abstand von anderthalb Metern zu Personen, die nicht dem eigenen Hausstand angehören, eingehalten wird.

Freitag, 4. September 2020

Schüler der Altstädter Schule in Quarantäne –
zwei positiv getestete Kinder –
auch Oberschule Westercelle zum Teil betroffen

CELLE.  Der Landkreis Celle in seiner Eigenschaft als Gesundheitsbehörde hat am späten Nachmittag des 4. September 2020 für alle Schülerinnen und Schüler, die den Ganztags-Unterricht in der Altsstädter Schule besuchen, Quarantäne angeordnet. Grund sind zwei positiv auf das SARS-CoV-2-Virus getestete Schülerinnen, die die zweite und vierte Klasse in der Altstädter Schule besuchen.

Ebenfalls Quarantäne angeordnet wurde für sieben Kinder an der Oberschule in Westercelle. Auch hier wurde eine Schülerin positiv auf das SARS-CoV-2-Virus getestet.

Es wurde (Stand: 4. September, 20:00 Uhr) keine generelle Schulschließung angeordnet. Dies gilt sowohl für die Oberschule als auch für die Altstädter Schule.

Der Landkreis versucht gegenwärtig, alle Erziehungsberechtigten der betroffenen Schülerinnen und Schüler zu erreichen. Bei einem Großteil ist das bereits gelungen.

Situation SARS-CoV-2:
Zahl der akut Infizierten steigt auf 23

CELLE / LANDKREIS CELLE.  Die Zahl der akut mit dem Corona-Virus infizierten Personen liegt seit heute bei 23. Insgesamt gab es in den vergangenen 24 Stunden 11 neu Infizierte. Neun davon sind alleine in einem einzigen Personen-Umfeld positiv getestet worden. Insgesamt haben sich jetzt 16 Personen alleine in diesem Umfeld angesteckt. „Der Fall macht deutlich, dass Vorsicht und Abstandhalten auch im persönlichen Umfeld geboten ist. Das Virus unterscheidet nicht zwischen Bekannten und Fremden“, sagte Landrat Klaus Wiswe, mit Blick auf die aktuelle Entwicklung. Es werden weiterhin drei Personen im „Allgemeinen Krankenhaus“ behandelt, eine davon auf der Intensivstation.

Hier gibt es eine Übersicht über die Regionen. Die Zahl außerhalb der Klammer gibt die Zahl der insgesamt infizierten Personen, die in der Klammer die derzeit akut erkrankten Personen an:

  • Stadt Celle: 161 (22), Samtgemeinde Wathlingen: 12 (1), Winsen/A.: 9 (0), Samtgemeinde Flotwedel: 15 (0), Südheide: 7 (0), Bergen: 15 (1), Lohheide: 2 (0), Hambühren: 20 (2), Eschede: 2 (0), Samtgemeinde Lachendorf: 10 (0), Wietze: 2 (0), Faßberg: 2 (0)

Derzeit sind 85 Menschen in Quarantäne.

Der Landkreis weist noch einmal eindringlich darauf hin, dass sowohl im Urlaubsland die vor Ort geltenden Regelungen und im Anschluss die niedersächsischen Regelungen für Ein- und Rückreisende beachtetet werden müssen, als auch bei privaten Veranstaltungen und Zusammenkünften dringend darauf zu achten ist, dass die bekannten Hygiene-Maßnahmen eingehalten werden. Wichtig ist außerdem auch weiterhin, dass der Mindest-Abstand von anderthalb Metern zu Personen, die nicht dem eigenen Hausstand angehören, eingehalten wird.

Mittwoch, 2. September 2020

Situation SARS-CoV-2:
Zahl der akut Infizierten jetzt bei 16

CELLE / LANDKREIS CELLE.  Die Zahl der derzeit akut mit dem Corona-Virus infizierten Personen liegt bei 16. Insgesamt gab es vier neue Fälle. Drei sind aus dem Umfeld von bereits bekannten Fällen, eine weitere Person ist aus einem Risiko-Gebiet eingereist und wurde positiv getestet, nachdem sie sich beim Gesundheitsamt gemeldet hatte.

Hier gibt es eine Übersicht über die Regionen. Die Zahl außerhalb der Klammer gibt die Zahl der insgesamt infizierten Personen, die in der Klammer die derzeit akut erkrankten Personen an:

  • Stadt Celle: 149 (12), Samtgemeinde Wathlingen: 12 (1), Winsen/A.: 9 (0), Samtgemeinde Flotwedel: 15 (0), Südheide: 7 (0), Bergen: 15 (1), Lohheide: 2 (0), Hambühren: 20 (2), Eschede: 2 (0), Samtgemeinde Lachendorf: 10 (0), Wietze: 2 (0), Faßberg: 2 (0)

Derzeit sind 65 Menschen in Quarantäne.

Der Landkreis weist noch einmal eindringlich darauf hin, dass sowohl im Urlaubsland die vor Ort geltenden Regelungen und im Anschluss die niedersächsischen Regelungen für Ein- und Rückreisende beachtetet werden müssen, als auch bei privaten Veranstaltungen und Zusammenkünften dringend darauf zu achten ist, dass die bekannten Hygiene-Maßnahmen eingehalten werden. Wichtig ist außerdem auch weiterhin, dass der Mindest-Abstand von anderthalb Metern zu Personen, die nicht dem eigenen Hausstand angehören, eingehalten wird.

Bauzeitenplan für Breitband-Ausbau liegt vor

CELLE / LANDKREIS CELLE.  Der Ausbau des Breitbandnetzes durch den Landkreis Celle nimmt jetzt Fahrt auf. Inzwischen liegen für fünf der sechs Bau-Cluster die Bauzeitenpläne vor. Sie sind auch auf der Internet-Seite www.breitbandausbau-celle.de veröffentlicht. Die Bauzeiten-Pläne sind mit den Tiefbauunternehmen und „Vodafone“ soweit abgestimmt, dass Anschlüsse so schnell wie möglich online geschaltet werden können. Aufgrund der langen Lieferzeiten der erforderlichen Technik und der Installationen wird es jedoch nicht mehr möglich sein, noch in 2020 erste Kunden online zu schalten. Das ist aber für Anfang 2021 vorgesehen.

Der Bauzeitenplan für das Cluster 3 liegt zum heutigen Zeitpunkt noch nicht vor, da es aufgrund der Nachprüfungsverfahren zur Vergabe der Bauleistungen erst Ende August an die Firma „Infratech GmbH“ vergeben wurde.

Durch die Nachprüfungsverfahren hat sich auch die Vergabe der Bauleistungen insgesamt verzögert, sodass in einigen Clustern nicht mit einem Abschluss der Baumaßnahmen in 2022 zu rechnen ist. Aus den Bauzeitenplänen ist daher für die Cluster 5 und 6 bereits ersichtlich, dass sich die Bauzeit in das Jahr 2023 erstrecken wird. Das ist aber mit den Fördermittelgebern von Land und Bund abgestimmt.

Bisher verlaufen die aktuellen Baumaßnahmen nach Plan. Bei den nachfolgenden Bauzeiten ist zu beachten, dass es sich um die Herstellung der Hausanschlüsse handelt. Es kann vorkommen, dass in den Orten für die Herstellung von Verbindungstrassen auch im Vorfeld bereits Baumaßnahmen stattfinden. Der Hausanschluss ermöglicht erst dann einen Internet-Empfang, wenn mittels zentral gelegener, sogenannter Technikstandorte die Signale verteilt werden können. Diese können jedoch wegen Lieferschwierigkeiten erst Anfang 2021 fertiggestellt werden.

Dienstag, 1. September 2020

Situation SARS-CoV-2:
Zahl der akut Infizierten jetzt bei 13

CELLE / LANDKREIS CELLE.  Die Zahl der derzeit akut mit dem Corona-Virus infizierten Personen liegt bei 13. Zwei weitere Person wurden seit gestern positiv gestestet. Eine davon ist aus einem Risiko-Gebiet eingereist und wurde positiv am Flughafen getestet. Die zweite Person stammt aus dem Umfeld eines positiv getesteten Reise-Rückkehrers. Eine Person hat leichte, eine Person keine Symptome.

Hier gibt es eine Übersicht über die Regionen. Die Zahl außerhalb der Klammer gibt die Zahl der insgesamt infizierten Personen, die in der Klammer die derzeit akut erkrankten Personen an:

  • Stadt Celle: 146 (9), Samtgemeinde Wathlingen: 12 (1), Winsen/A.: 9 (0), Samtgemeinde Flotwedel: 15 (0), Südheide: 7 (0), Bergen: 15 (1), Lohheide: 2 (0), Hambühren: 20 (2), Eschede: 2 (0), Samtgemeinde Lachendorf: 10 (0), Wietze: 2 (0), Faßberg: 2 (0)

Derzeit sind 62 Menschen in Quarantäne.

Der Landkreis weist noch einmal eindringlich darauf hin, dass sowohl im Urlaubsland die vor Ort geltenden Regelungen und im Anschluss die niedersächsischen Regelungen für Ein- und Rückreisende beachtetet werden müssen, als auch bei privaten Veranstaltungen und Zusammenkünften dringend darauf zu achten ist, dass die bekannten Hygiene-Maßnahmen eingehalten werden. Wichtig ist außerdem auch weiterhin, dass der Mindest-Abstand von anderthalb Metern zu Personen, die nicht dem eigenen Hausstand angehören, eingehalten wird.

Geändert:  09 / 2020