„Celler Scene“

Wissen, was los ist ...

FEUERWEHR CELLE
Meldungen im September

Sonntag, 6. September

Zimmerbrand

CELLE.  Am Sonntag, 6. September 2020, um 03:58 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Celle zu einem gemeldeten Zimmerbrand in die Burgstraße alarmiert.

Bei Eintreffen der Feuerwehr an der Einsatzstelle schlugen aus einem Fenster im Erdgeschoss Flammen. Ein Zimmer brannte in Vollbrand. Das gesamte Gebäude, das von zwei Parteien bewohnt wurde, war stark verraucht. Unverzüglich ging ein Trupp von außen in den Brandraum zur Personensuche und Brandbekämpfung vor. Das Feuer konnte schnell unter Kontrolle gebracht und eine Ausbreitung verhindert werden. Da zunächst nicht bekannt war, ob alle Bewohner das Haus verlassen hatten, wurde dieses vollständig durchsucht. Die Absuche verlief ergebnislos, es befanden sich keine Personen mehr im Gebäude. Insgesamt wurden zur Absuche des Gebäudes und Brandbekämpfung zwei Trupps unter Atemschutz eingesetzt. Zur Belüftung und Entrauchung war ein Drucklüfter im Einsatz.

Im Einsatz waren vier Fahrzeuge der Ortsfeuerwehr Celle, ein Rettungswagen des Rettungsdienstes des Landkreises Celle und die Polizei.

Samstag, 5. September 2020

Feuer in Gewerbe-Unternehmen im Ortsteil Westercelle

CELLE.  Am Samstagabend um 20:51 Uhr wurde die Celler Feuerwehr zu einer Rauchentwicklung in die Straße An der Koppel im Stadtteil Westercelle alarmiert. Hier war es in einem Raum zu einem Schmorbrand in der EDV-Anlage gekommen. Personen wurden nicht verletzt.

Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehren Westercelle und Celle mit insgesamt sieben Fahrzeugen, der Rettungsdienst und die Polizei.

Mittwoch, 2. September 2020

Carport am Gebäude eines Pflegeheimes brennt

CELLE.  Am heutigen Mittwoch um 05:15 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Celle zu einem Pflegeheim im Kreuzgarten alarmiert. Es brannte ein Carport, das direkt an ein von dem Pflegeheim genutztes Gebäude anschloss. Es drohte ein Übergreifen der Flammen auf das Gebäude.

Bereits vor Eintreffen der Feuerwehr wurde durch das Personal des Pflegeheimes die Evakuierung der Bewohner aus dem, an den Brand anschließenden Bereich, in einen sicheren Gebäudeteil veranlasst und durchgeführt. Das Verhalten der Angestellten war vorbildlich. Personen wurden nicht verletzt.

Durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr wurde unverzüglich die Brandbekämpfung eingeleitet. Mit einem C-Rohr unter Atemschutz konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht werden. Durch die Brandeinwirkung wurde ein Fenster des Pflegeheimes beschädigt. Zum Aufspüren und Ablöschen von Brandnestern musste die Wandverkleidung teilweise geöffnet werden.

Im Einsatz waren sechs Fahrzeuge mit 25 Einsatzkräften der Feuerwehr Celle sowie der Rettungsdienst des Landkreises Celle mit zwei Fahrzeugen, der Führungsdienst des Landkreises Celle als organisatorischer Leiter des Rettungsdienstes und die Polizei Celle.

Geändert:  09 / 2020