‚ÄěCeller Scene‚Äú

Wissen, was los ist ...

FEUERWEHR CELLE
Meldungen im August 2020

Mittwoch, 26. August 2020

Blockheizkraftwerk brennt im Ortsteil Bostel

CELLE.  Am 26. August 2020 um 14:26 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Celle zu einer Rauchentwicklung aus einem Blockheizkraftwerk einer Biogas-Anlage im Teilkamp in Bostel alarmiert. Bereits auf der Anfahrt war die starke Rauchentwicklung sichtbar.

Bei Eintreffen der Feuerwehr an der Einsatzstelle best√§tigte sich die Meldung. Aus einem Blockheizkraftwerk einer Biogasanlage drang dichter Qualm und Flammen. Personen befanden sich nicht in Gefahr. Jedoch drohte eine Brand-Ausbreitung auf mehrere √Ėltanks die sich innerhalb des Heizwerkes sowie au√üerhalb befanden. Des Weiteren ging f√ľr die Einsatzkr√§fte eine Gefahr durch Atemgifte, Elektrizit√§t, Gas und eine entsprechende Explosionsgefahr aus.

Unverz√ľglich wurde durch die Einsatzkr√§fte eine Riegelstellung zu einem unmittelbar angrenzenden Tank sowie zum Faulbeh√§lter mit Folienspeicher aufgebaut. Ein direkter Zugang zum Heizkraftwerk war im Ersteinsatz, auch nach R√ľcksprache mit dem Betreiber, nicht m√∂glich. Im weiteren Einsatz wurden die Au√üent√ľren des Heizkraftwerkes ge√∂ffnet und zun√§chst eine Brandbek√§mpfung mit Wasser im Au√üenangriff durchgef√ľhrt. Ein Innenangriff war hier zun√§chst nicht m√∂glich, da aus technischen Gr√ľnden die Anlage nicht sofort stromlos geschaltet werden konnte. Hier war u. a. der √∂rtliche Energie-Versorger im Einsatz.

Zur weiteren Brandbek√§mpfung wurde ein Pulverrohr eines Trocken-Tankl√∂schfahrzeuges vorgenommen. Hierbei handelt es ich um ein spezielles Fahrzeug, das neben den √ľblichen L√∂schmitteln wie Wasser und Schaum auch √ľber eine CO¬≤-L√∂schanlage und eine Pulverl√∂schanlage verf√ľgt. So ist auf dem Fahrzeug ein 750 kg-Pulver-Tank verbaut. Das Prinzip entspricht dem eines Pulverfeuerl√∂schers. Mit dem Pulverrohr wurde zun√§chst eine Brandbek√§mpfung von au√üen sowie nach Stromlosschaltung der Anlage, eine Brandbek√§mpfung im Innenangriff durchgef√ľhrt. Durch den Einsatz des Pulvers konnte ein schneller L√∂scherfolg erzielt werden.

Im Anschluss waren jedoch umfangreiche Nachlöscharbeiten notwendig, die sich noch längere Zeit hinzogen. So musste innerhalb des Containers des Blockheizkraftwerkes die Innenverkleidung abgenommen werden um Glut- und Brandnester abzulöschen.

Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehren Bostel, Garßen, Altenhagen und Celle-Hauptwache mit 14 Fahrzeugen, der Rettungsdienst des Landkreises Celle sowie der örtliche Energie-Versorger. Der Einsatz konnte gegen 17:45 Uhr beendet werden.

Dienstag, 25. August 2020

Verkehrsunfall auf der K 27 zwischen Klein Hehlen und Groß Hehlen

CELLE.¬† Am Dienstagvormittag, 25. August 2020, wurde die Freiwillige Feuerwehr Celle gemeinsam mit dem Rettungsdienst zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der K 27 zwischen Klein Hehlen und Gro√ü Hehlen alarmiert. Bei Eintreffen der Rettungskr√§fte lag ein Pkw im Stra√üengraben auf dem Dach. Der Fahrer des Fahrzeuges war nicht eingeklemmt und konnte durch den Rettungsdienst des Landkreises Celle aus dem Fahrzeug gerettet werden. Durch die Einsatzkr√§fte der Feuerwehr wurden Sicherungsma√ünahmen durchgef√ľhrt. Ein weiterer Einsatz der Feuerwehr war nicht erforderlich.

Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehr Celle, der Rettungsdienst und die Polizei Celle.

Montag, 17. August 2020

Feuer im Keller im Ortsteil Westercelle

CELLE.  Am Montagmorgen des 17. August 2020 wurde die Feuerwehr Celle um 07:52 Uhr zu einem gemeldeten Wohnungsbrand in die Helmuth-Thiele-Straße im Stadtteil Westercelle alarmiert.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Westercelle ergab sich folgende Lage: Es brannte im Keller eines Reihenmittelhauses, das Gebäude war verraucht. Personen befanden sich nicht mehr in Gefahr. Bereits vor Eintreffen der Feuerwehr hatte ein Bewohner eigene Löschversuche unternommen. Hierdurch konnte er eine Ausbreitung des Brandes verhindern, atmete jedoch auch größere Mengen des lebensgefährlichen Brandrauches ein. Er wurde durch den Rettungsdienst versorgt.

Unverz√ľglich ging ein Trupp unter Atemschutz in den Keller vor und konnte hier brennende Gegenst√§nde feststellen, diese wurden aus dem Keller entfernt und im Freien vollst√§ndig abgel√∂scht. Insgesamt kamen zwei Trupps unter Atemschutz zum Einsatz. Zur Bel√ľftung und Entrauchung des Geb√§udes wurde ein Druckl√ľfter eingesetzt.

Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehren Westercelle und Celle, der Rettungsdienst des Landkreises Celle sowie die Polizei Celle.

Montag, 3. August 2020

Erneute Pferderettung ‚Äď Pferd in Graben im Ortsteil Lachtehausen

CELLE.¬† Am Montagmittag, 3. August 2020, um 11:42 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Celle mit dem Einsatzstichwort ‚ÄěPferd in Grube‚Äú in den Stadtteil Lachtehausen alarmiert. Bereits am Freitag waren die Einsatzkr√§fte bei einer Pferderettung in Hustedt gefordert.

Bei Eintreffen der Feuerwehr an der Einsatzstelle ergab sich folgende Lage: Ein Pferd war im Bereich einer Weide in einen Graben gerutscht und konnte sich selbstst√§ndig nicht mehr aus diesem befreien. Es lag seitlich in dem mit Wasser gef√ľllten Graben.

Zur Rettung des Tieres musste dieses vorsichtig aus dem Graben gehoben werden. Hierzu wurde eine Drehleiter eingesetzt. Nachdem der Rettungskorb der Drehleier abgebaut war, wurde der Leiterpark im Kranbetrieb betrieben. Während der gesamten Rettung wurde das Pferd tiermedizinisch betreut. Um das Tier aus dem Graben zu heben wurden um den Körper Rundschlingen gelegt und diese anschließend am Leiterpark befestigt. Anschließend konnte das Pferd vorsichtig angehoben und auf der Wiese abgesetzt werden. Hier stand es nach kurzer Zeit auf und drehte die ersten Runden in Begleitung auf den eigenen vier Beinen.

Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehren Altenhagen und Celle mit sieben Fahrzeugen.

Sonntag, 2. August 2020

Pkw in Vollbrand im Ortsteil Vorwerk

CELLE.¬† Am Sonntagnachmittag, 2. August 2020, r√ľckte die Feuerwehr Celle zu einem Pkw-Brand im Stadtteil Vorwerk aus. Bei Eintreffen der Feuerwehr an der Einsatzstelle brannte das Fahrzeug bereits in voller Ausdehnung. Mit einem C-Rohr unter Atemschutz wurde der Brand gel√∂scht. Auslaufende Betriebsstoffe und L√∂schwasser wurden aufgefangen und ein Eindringen in das Kanalnetz und Erdreich verhindert.

Im Einsatz waren drei Fahrzeuge der Ortsfeuerwehr Celle.

Geändert:  08 / 2020