„Celler Scene“

Wissen, was los ist ...

ARBEITSAGENTUR CELLE
Meldungen im Januar 2021

Montag, 4. Januar 2021

Region Celle:
Minimaler Anstieg der Arbeitslosenzahlen im Agentur-Bezirk Celle –
wenig Bewegung auf dem Arbeitsmarkt –
Lockdown zeichnete sich noch nicht in Zahlen ab

Bei den „Arbeitsagenturen“ und „Jobcentern“ im Bezirk der „Agentur für Arbeit Celle“ waren im Dezember 10.437 Arbeitslose gemeldet. Die Arbeitslosenzahl nahm gegenüber November um 58 Personen (0,6 Prozent) zu. Im Vergleich zum Dezember des vergangenen Jahres zeigte sich ein Anstieg um 1.485 Personen (16,6 Prozent). Die Arbeitslosenquote im „Arbeitsagentur“-Bezirk lag bei 6,2 Prozent im Vergleich zum Vormonat. Vor einem Jahr betrug die Quote 5,3 Prozent.

„Die Entwicklung der Arbeitslosenzahl im Agentur-Bezirk ist für diese Jahreszeit typisch. Eine minimale Zunahme der Zahl der Arbeitslosen im Agentur-Bezirk Celle war zu beobachten. Ob und wie der zweite Lockdown im Landkreis Celle und im Heidekreis wirkt, bleibt abzuwarten“, so Sven Rodewald, Vorsitzender der Geschäftsführung der „Agentur für Arbeit Celle“. „Die weniger dynamischen Wintermonate zeichnen sich jedoch in diesem Dezember ebenso ab, wie die besonderen corona-bedingten Umstände und die Unsicherheit, wie sich die Unternehmen innerhalb der Lockdown-Situation positionieren. Sie sollten diese Zeit nutzen, während des Kurzarbeitergeldes die Beschäftigten-Qualifizierung zu forcieren. Hier berät der Arbeitgeber-Service und ist unter der kostenfreien Rufnummer Tel. 0800-4555520 oder unter Tel. (05141) 961-888 zu erreichen. Die „Agentur für Arbeit Celle“ ist für die Nachwuchsgewinnung der richtige Partner und agiert als Kooperations-Partner für das digitale Ausbildungsplatz-Speeddating der „Industrie- und Handelskammer Lüneburg-Wolfsburg“ am 8. und 9.Februar 2021. Informationen und Anmeldungen werden über das Portal www.moin-future.de erfolgen.“

  • Arbeitslosenzahl: 5.812
  • Arbeitslosenquote (Vorjahreswert): 6,3 Prozent (5,5 Prozent)
  • Veränderung zum Vormonat: 12 / plus 0,2 Prozent
  • Stellenzugang (zum Vorjahresmonat): 303 (plus 11,8 Prozent)
  • Veränderung zum Vorjahresmonat: plus 771 / plus 15,3 Prozent
  • Stellenbestand (zum Vorjahresmonat): 1.412 (minus 18,2 Prozent)

Im Dezember waren in Stadt und Landkreis Celle 5.812 Arbeitslose gemeldet und damit 12 Personen (0,2 Prozent) mehr als im Vormonat. Der Vergleich zum Vorjahr zeigte einen Anstieg um 771 Personen (15,3 Prozent). Die Arbeitslosenquote stagniert bei 6,3 Prozent. Vor einem Jahr betrug die Quote 5,5 Prozent.

Von der „Agentur für Arbeit Celle“ wurden 2.406 arbeitslose Personen betreut. Im Vergleich zum November stieg die Zahl der Arbeitslosen um 56 Personen (2,4 Prozent) und verglichen mit Dezember vergangenen Jahres stieg sie um 571 Personen (31,1 Prozent). Beim Jobcenter im Landkreis Celle waren 3.406 Arbeitslose gemeldet und damit 44 Personen (-1,3 Prozent) weniger als vor einem Monat und 200 Personen (6,2 Prozent) mehr als im Vorjahresmonat.

686 jüngere Frauen und Männer unter 25 Jahren waren im Dezember arbeitslos gemeldet, 15 Personen (2,2 Prozent) mehr als vor einem Monat. Verglichen mit Dezember 2019 stieg die Arbeitslosenzahl bei dieser Personengruppe um 127 Personen (22,7 Prozent).

1.085 Arbeitslosmeldungen erfolgten im Dezember, 101 so genannte Zugänge (8,5 Prozent) weniger als im November und 313 Zugänge (22,4 Prozent) weniger als im Dezember des vergangenen Jahres. Im Gegenzug wurden 1.082 Abgänge aus der Arbeitslosigkeit verzeichnet, 168 Abgänge (13,4 Prozent) weniger als im Vormonat und 177 Abgänge (14,1 Prozent) weniger als vor einem Jahr.

Arbeitsuchende im Kontext von Fluchtmigration

Die Daten werden mit Veröffentlichung der Arbeitsmarktdaten im Internet des Statistik-Services der „Bundesagentur für Arbeit“ (https://statistik.arbeitsagentur.de) verfügbar.

Stellenmarkt

Im Dezember wurden 303 Arbeitsangebote im Landkreis Celle neu aufgenommen, 32 Stellen (1,8 Prozent) mehr als im November. Der Vergleich zum Dezember des Vorjahres zeigte ein Plus um 5 Stellenangebote (1,7 Prozent). Insgesamt waren 1.412 freie Stellen in Stadt und Landkreis Celle im Bestand der „Jobbörse“ der „Bundesagentur für Arbeit“. Damit sank die Zahl zum November um 0 Stellen (0,0 Prozent) und sank verglichen mit dem Vorjahresmonat um 315 Stellen (18,2 Prozent).

Unterbeschäftigung

Die „Agentur für Arbeit“ veröffentlicht ergänzend zur gesetzlich definierten Arbeitslosenzahl auch Angaben zur Unterbeschäftigung. Dazu zählen zusätzlich zu den Arbeitslosen solche Personen, die nicht als arbeitslos gelten, die aber z. B. im Rahmen von arbeitsmarkt-politischen Maßnahmen gefördert werden.

Die Unterbeschäftigung im Landkreis Celle betraf nach vorläufigen Angaben im Dezember 7.746 Personen.

Geändert:  1 / 2021