Nützliche Freeware für Ihren PC ...   Mehr ...

Idyllisches Celle, Fachwerkstadt in der Lüneburger Heide Idyllisches Celle, Fachwerkstadt in der Lüneburger Heide
 Infos 
 ADRESSEN 
 Service 
REKLAME
Werden Sie „Facebook“-Fan der „Celler Scene“-Seite!
 
 
Werden Sie Mitglied der „Celle“-Gruppe!
 
 
Polizei Celle –
Zeugen- und Fahndungsaufrufe
 


REKLAME
 


Celle  
Pressemeldungen
der Celler Polizei ...
 
 
Weitere Seiten:
 
–  Hauptseite
–  ☎ Kontaktdaten der Polizei in Stadt und Landkreis Celle
 
–  Archiv Zeugen- und Fahndungs-Aufrufe:  2011–2013   2014–2015

Montag, 9. April 2018

Dieb will Kreißsaal-Fernseher stehlen

CELLE.  Beim Versuch einen Fernseher zu entwenden, riss ein unbekannter Täter am frühen Sonntagmorgen im Warteraum des Kreißsaals im Allgemeinen Krankenhaus das Gerät samt Halterung von der Wand. Eine 54 Jahre alte Putzfrau hatte den Mann um 06:10 Uhr überrascht, als dieser sich an dem Fernseher zu schaffen machte. Der offenbar angetrunkene Mann ließ den Fernseher fallen und lief davon.

Beschreibung des Täters:

  • ca. 30 bis 35 Jahre alt
  • ca. 1,75 m groß
  • ungepflegtes Erscheinungbild
  • fettige blonde Haare
  • roter Pullover, dunkelblaue Jeans
  • augenscheinlich betrunken, gerötetes Gesicht
  • akzentfreie Sprache

Mögliche Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Celle unter Tel. (05141) 277-215 in Verbindung zu setzen.


Dienstag, 20. März 2018

14-Jährige flüchtet am helllichten Tage vor Einbrecherin im Ortsteil Wietzenbruch

CELLE.  Am Montagmittag um kurz vor 12:00 Uhr klingelte eine unbekannte Täterin an der Haustür eines Einfamilienhauses in der Wietzenbrucher Glockenheide. Zu diesem Zeitpunkt befand sich die 14 Jahre alte Tochter der dort wohnenden Familie allein zu Hause. Als die unbekannte Frau in den Garten ging und hier versuchte, eine Tür zum Haus gewaltsam zu öffnen, flüchtete die 14-Jährige aus Angst durch die Haustür zu den Nachbarn. Während die Jugendliche ihre Eltern alarmierte, spazierte die Diebin durch die nur angelehnte Haustür und entwendete diversen Schmuck. Als die Polizei schließlich erschien, war die Täterin bereits verschwunden.
Beschrieben wurde die Einbrecherin mit osteuropäischem Aussehen, breiten Schultern, ca. 160 cm groß, dunklen Haare mit hellen Strähnen; sie war dunkel gekleidet.
Die Höhe des entstandenen Schadens ist bisher nicht bekannt.


Donnerstag, 8. März 2018

„Spielothek“ in der Blumlage überfallen

CELLE.  Die Polizei Celle fahndet nach einem unbekannten Mann, der gestern am späten Abend eine Spielhalle in der Blumlage überfallen und Bargeld erbeutet hat.
Der maskierte Täter betrat gegen 23:25 Uhr die Geschäftsräume und bedrohte die 52 Jahre alte Angestellte. In akzentfreiem Deutsch verkündete er, dass es sich um einen Überfall handele. Er zwang die Frau, die Bargeldbestände aus der Kasse zu nehmen und in ein mitgebrachtes Behältnis zu legen. Anschließend flüchtete der Räuber aus der Spielhalle in unbekannte Richtung.
Zum Zeitpunkt des Überfalls hatte sich nur noch ein 43 Jahre alter Gast in den Räumlichkeiten aufgehalten. Eine Sofortfahndung mit mehreren Funkstreifenwagen führte nicht zur Festnahme des Täters.

Dieser kann wie folgt beschrieben werden:

  • männlich
  • ca. 20 bis 25 Jahre alt
  • ca. 170 - 180 cm groß, normale Statur mit leichtem Bauchansatz
  • dunkel gekleidet

Zeugen, die Hinweise zur Identität des unbekannten Täters geben können oder verdächtige Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Celle unter Tel. (05141) 277-215 zu melden.


Mittwoch, 28. Februar 2018

Parfumräuber in der Innenstadt kann flüchten

CELLE.  Parfums aus einer Drogerie in der Innenstadt waren am Dienstagvormittag um 10:45 Uhr das Ziel eines Diebes. Nachdem der unbekannte Täter den Laden mit zwei Düften ohne Bezahlung verlassen hatte, hefteten sich die beiden Ladendetektive an seine Fersen. Vor der „Sparkasse“ konnten sie den Flüchtenden stellen und hielten ihn fest. Dabei riss er sich los, schlug wie wild um sich und flüchtete zu Fuß in nicht bekannte Richtung. Einer der beiden Ladendetektive verletzte sich bei seinem Einsatz am Handgelenk.

Beschreibung des Täters:

  • südländisches Aussehen
  • ca. 30 Jahre alt
  • schwarze Jacke, blaue Jeans, blaue Mütze

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei in Celle unter Tel. (05141) 277-215 in Verbindung zu setzen.


Freitag, 23. Februar 2018

Nienhagen:
Spielhalle überfallen

LANDKREIS CELLE.  Gestern Abend um kurz vor Mitternacht wurde eine „Spielothek“ in der Dorfstraße in Nienhagen von einem bisher unbekannten Täter überfallen. Der maskierte Täter betrat die Spielhalle und bedrohte den 35-jährigen Angestellten mit einem Messer. Er forderte die sofortige Herausgabe von Bargeld. Zu dem Zeitpunkt spielte ein 30-jähriger Gast im hinteren Bereich an einem Automaten.
Nachdem der Angestellte das Geld in Höhe von mehreren Hundert Euro übergeben hatte, verstaute es der Täter in einen mitgeführten Stoffbeutel. Neben dem Geld steckte der Räuber außerdem noch das private Smartphone des Angestellten ein. Daraufhin verließ der Täter die „Spielothek“ und flüchtete in unbekannte Richtung. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung blieb der Täter unauffindbar.

Das Opfer beschrieb den Täter wie folgt:

  • männlich
  • ca. 160 bis 170 cm groß, sehr schlank
  • südländisches Erscheinungsbild
  • etwa 17 bis 20 Jahre alt
  • Bekleidung: schwarzer Kapuzenpullover, unter der Kapuze ein dunkles Baseball-Cap, rotes Tuch, dunkle Trainings-Hose, weiße Turnschuhe, dunkle Handschuhe

Die Polizei Celle sucht nun nach Zeugen, die sachdienliche Hinweise unter Tel. (05141) 277-215 zur Tataufklärung geben können.


Freitag, 16. Februar 2018

Wathlingen:
Tankstelle überfallen

LANDKREIS CELLE.  Gestern Abend um kurz vor 22:00 Uhr wurde eine Tankstelle in der Nienhagener Straße in Wathlingen von einem bislang unbekannten Täter überfallen.
Der maskierte Täter betrat das Tankstellengebäude kurz vor Ladenschluss und bedrohte die allein anwesende 20-jährige Mitarbeiterin mit einem Messer. Er forderte die Herausgabe von Bargeld und Tabakwaren. Nachdem die Angestellte die Beute in zwei Papiertüten verstaut hatte, verließ der Täter das Tankstellengebäude. Offensichtlich stieg er in einer Nebenstraße in einen wartenden Pkw und fuhr mit seinem Komplizen davon.
Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung blieb das Fluchtfahrzeug unauffindbar.

Das Opfer beschrieb den Täter folgendermaßen:

  • ca. 1,65 cm groß, schlank
  • etwa 25 Jahre alt
  • dunkler Teint, dunkle Haare
  • bekleidet mit einem schwarzen Oberteil mit weißen Streifen, schwarzer Jogging-Hose mit weißen Streifen, weißem Basecap und dunklem Schal

Zum Fluchtfahrzeug ist lediglich bekannt, dass es sich um einen dunklen Kleinwagen gehandelt haben soll, der im Bereich der Bachstraße stand.
Im Zusammenhang mit dem beschriebenen Sachverhalt sucht die Polizei Zeugen. Sachdienliche Hinweise werden erbeten an die Dienststelle in Celle unter Tel. (05141) 277-215 oder 277-423.


Mittwoch, 7. Februar 2018

Bewaffneter Raubüberfall

CELLE.  In den gestrigen späten Abendstunden ist es in Celle zu einem Raubüberfall gekommen. Tatbetroffen war Vereinsheim / Sportsbar eines Sportvereins in der Nienburger Straße.
Gegen 23:50 Uhr gelangte ein mit Sturmhaube vermummter männlicher Täter auf noch nicht bekannte Art und Weise nach Geschäftsschluss in die Räumlichkeiten der Sportsbar. In Inneren der Sportsbar traf der Räuber auf einen anwesenden 40-jährigen Angestellten. Dieser wurde unter Vorhalt einer Schusswaffe aufgefordert, seine Geldbörse sowie sein Handy an den Täter zu übergeben. Des Weiteren wurde das Opfer durch die mitgeführte Waffe derart eingeschüchert, dass sein Peiniger in Ruhe und gezielt die weiteren Räume der Sportsbar nach Verwertbarem durchsuchen konnte. Mit Bargeld sowie einer aufgefundenen Geldkassette flüchtete der Räuber anschließend unerkannt. Glücklicherweise wurde das Opfer nicht verletzt. Der Schaden beläuft sich nach den bisherigen polizeilichen Ermittlungen auf einen mittleren dreistelligen Betrag.

Zur Beschreibung des Täters konnten zunächst folgende Angaben des Opfers gemacht werden:

  • ca. 180 cm groß, schlanke Figur
  • männlich
  • hochdeutsche Sprache
  • bekleidet mit schwarzer Jacke und dunkler Hose; zur Tatausführung trug der Täter eine dunkle Sturmhaube mit Sehschlitz
  • aufgrund der Maskierung konnten zum Alter des Räubers keinerlei Hinweise erlangt werden

Im Zusammenhang mit diesem Raubüberfall sucht die Polizei Celle nach Zeugen. Personen, die verdächtige Beobachtungen zum Tatzeitraum im Bereich des Sportsbar bzw. anliegender Straßenzüge rund um die Nienburger Straße wahrgenommen haben, werden gebeten, sich mit der Polizei unter Tel. (05141) 277-215 in Verbindung zu setzen.


Dienstag, 2. Januar 2018

Täter in der Innenstadt entkommt mit Bargeld

CELLE.  Am 31. Dezember 2017 gegen 02:15 Uhr war ein 28 Jahre alter Mann mit den Tageseinnahmen einer Gaststätte auf dem Großen Plan unterwegs, als ihn ein bislang Unbekannter zu Boden brachte und mit dem Geld flüchtete. Der Täter entfernte sich zu Fuß in Richtung des Schlossparks, konnte aber trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung nicht ermittelt werden.

Der Unbekannte wird folgendermaßen beschrieben:

  • ca. 185 cm groß
  • sportliche Figur
  • dunkel gekleidet mit Kapuze bzw. Mütze

Im Zusammenhang mit dem beschriebenen Sachverhalt sucht die Polizei Celle Zeugen. Sachdienliche Hinweise werden erbeten an die Dienststelle unter Tel. (05141) 277-215.


Freitag, 15. Dezember 2017

Einbruch in Wohnhaus im Ortsteil Heese – Täter flüchtet zu Fuß

CELLE.  Am Donnerstagnachmittag brach ein Unbekannter in ein Einfamilienhaus in der Straße Krähenberg ein. Der Mann gelangte gewaltsam durch die Terrassentür in das Gebäude und erbeutete einige Schmuckstücke.
Die Tat ereignete sich gegen 17:10 Uhr, als den Nachbarn des von der Tat betroffenen Hauses geöffnete Wohnzimmerfenster auffielen. Dann kletterte plötzlich ein unbekannter Mann aus einem der Fenster und verschwand in Richtung Garnseeweg.
Der Verdächtige habe schwarze lockige Haare und einen Kinnbart gehabt. Er sei zwischen 20 und 25 Jahre alt, von schlanker Statur und etwa 180 Zentimeter groß gewesen. Zudem habe er helle Hose und eine hellgraue Mütze getragen.
Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Einbrecher verlief erfolglos. Die Polizei bittet daher um Hinweise zu dem Flüchtenen unter Tel. (05141) 277-215.


Samstag, 2. Dezember 2017

21-Jährige lebensgefährlich von aufdringlichem Schwarz-Afrikaner verletzt

CELLE.  Am Samstagmorgen gegen 06:10 Uhr kam es in Bahnhofstraße zu einem Gewaltdelikt. Das Opfer, eine 21 Jahre alte Frau aus Celle, wurde zunächst mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Dort wurde sie notoperiert und befindet sich inzwischen außer Lebensgefahr. Der Tat dringend verdächtig ist ein junger Schwarz-Afrikaner, der sich zurzeit noch auf der Flucht befindet.
Der Täter hatte zuvor in einer nahe gelegenen Gaststätte bereits mehrere Versuche unternommen, sich der Frau zu nähern. Um sich den Annäherungsversuchen zu entziehen, verließ die junge Frau mit ihrer Lebenspartnerin das Lokal. Der Täter folgte den Frauen. Auf offener Straße kam es dann zu einer Auseinandersetzung, in dessen Folge der Mann der 21-Jährigen mit einem offenbar scharfen Gegenstand in den Hals stach und anschließend flüchtete.
Die Polizei und die Staatsanwaltschaft Celle haben die Ermittlungen hinsichtlich eines versuchten Tötungsdeliktes aufgenommen. Derzeit laufen die Fahndungsmaßnahmen nach dem jungen Mann auf Hochtouren:
Der Täter soll ca. 20 Jahre alt, schlank und zwischen 170 und 180 Zentimeter groß gewesen sein. Zur Tatzeit habe er eine dunkle Hose und ein Basecap getragen.
Die Polizei Ce
Montag, 27. November 2017

Räuber im Ortsteil Klein Hehlen bleibt ohne Beute

CELLE.  Am Sonntagnachmittag gegen 16:15 Uhr wurde eine 18-Jährige im Ortsteil Klein Hehlen von einem bislang unbekannten Täter überfallen. Der Versuch, der jungen Frau die Handtasche zu rauben, scheiterte und der Täter flüchtete auf einem Fahrrad unerkannt.
Die 18 Jahre junge Frau war vom Wagnerweg kommend auf der Berlinstraße unterwegs. Als sie sich im Bereich der Kirche und der dortigen Bushaltestelle befand, kam von hinten ein Fahrradfahrer an sie herangefahren und versuchte, ihr die über die Schulter getragene Handtasche zu entreißen. Durch diese Attacke kam die Frau zu Fall und der Räuber flüchtete mit seinem Fahrrad.
Die Beraubte konnte noch erkennen, dass der junge Mann mit seinem schwarzen Fahrrad in Richtung der Straße An der Beeke davon fuhr und schließlich rechts abbog.

Die Frau, die durch den Angriff leicht verletzt wurde, konnte den Täter folgendermaßen beschreiben:

  • kräftige Figur
  • bekleidet mit einer weißen, glänzenden Jacke mit Kapuze, auffälliger heller Reflektor auf der Rückseite der Jacke, darüber ein schmaler schwarzer Streifen, schwarze Hose

Unmittelbar nach der Tat passierte ein älterer, vermutlich goldfarbener „Opel“ den Tatort. Der etwa 40 bis 50 Jahre alte Fahrer schaute noch zum Opfer hinüber, fuhr dann aber weiter. Er und auch weitere Zeugen des Geschehens werden gebeten, sich mit der Polizei in Celle unter Tel. (05141) 277-215 in Verbindung zu setzen.



Bergen:
Auslieferungsfahrer beraubt

LANDKREIS CELLE.  Am Samstagabend wurde ein 51 Jahre alter Auslieferungsfahrer in Bergen in der Seymourstraße von bisher Unbekannten beraubt. Die Täter nahmen dem Mann seine Geldbörse mit mehreren hundert Euro ab und verschwanden nach der Tat unerkannt.
Nachdem zuvor telefonisch eine Bestellung bei einem Restaurant in Bergen eingegangen war, wollte der Mann die Bestellung ausliefern. Auf dem Weg zur eigentlichen Lieferadresse traten ihm zwei maskierte Personen entgegen und forderten ihn auf, sein Bargeld herauszugeben. Einer der beiden Täter schlug dem Mann dabei mit der Faust ins Gesicht. Anschließend wurde ihm die Geldbörse entrissen. Die Täter flüchteten zu Fuß in Richtung Beethovenstraße.
Das Opfer konnte die beiden Täter nur vage beschreiben. Die erste Person war circa 180 cm groß, schlank, sprach akzentfreies Deutsch und war mit einer blau-grauen Jeans und einem schwarz-weißen Oberteil bekleidet. Die zweite Person beschrieb das Opfer als circa 160 cm groß. Bekleidet war dieser Täter mit einem schwarz-weißem Oberteil und einer grauen Hose.
Im Zusammenhang mit der beschriebenen Tat sucht die Polizei Bergen Zeugen. Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Dienststelle unter Tel. (05051) 47166-0 in Verbindung zu setzen.





Letzte Änderung:  09.04.2018
REKLAME
Anzeigen in Celle
Anzeigen in Celle
Anzeigen in Celle
Anzeigen in Celle